Erfolgsfaktor KI: Maschinenbauer
und Startups finden zusammen

Immer mehr Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau setzen auf künstliche Intelligenz (KI), um ihre Produkte mit datenbasierten Mehrwerten anzureichern.

 (Bild: VDMA e.V.)

(Bild: VDMA e.V.)

Hierbei spielen Startup-Firmen als Kooperationspartner eine immer größere Rolle. In einer Analyse der vergangenen zehn Jahre hat der VDMA zusammen mit dem Datenspezialisten Delphai insgesamt 825 Startups in 46 Ländern identifiziert, die KI-Lösungen für den Maschinen- und Anlagenbau anbieten. 42% davon kommen aus Europa – damit übertrumpft der Kontinent in der Anzahl der Gründungen sowohl Nordamerika (33 %) als auch Asien (24%). Aus der Analyse ergibt sich zudem, dass immer mehr Geld in KI-Startups für den Maschinenbau fließt. Seit dem Jahr 2015 übersteigt hier die Anzahl der Finanzierungsrunden die Anzahl der Gründungen. Knapp 80% der insgesamt 13,2Mrd.?, die von 2010 bis 2020 weltweit in KI-Startups investiert wurden, entfielen auf den Zeitraum von September 2017 bis September 2020. Die neue VDMA-Studie ‚Startup-Radar: Künstliche Intelligenz – Navigator durch die globale KI-Startup-Szene für den Maschinen- und Anlagenbau‘ gibt einen tiefen Einblick in die KI-Startup-Szene für den Maschinenbau. Eine 26-seitige Zusammenfassung kann unter www.vdma.org heruntergeladen werden.

Erfolgsfaktor KI:
Maschinenbauer und Startups finden zusammen

Immer mehr Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau setzen auf künstliche Intelligenz (KI), um ihre Produkte mit datenbasierten Mehrwerten anzureichern. (mehr …)

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Dezember 2019 ist der Stuttgarter Veranstalter der All About Automation-Messereihe, die Untitled Exhibitions GmbH, Teil der Easyfairs Gruppe. Mit Wirkung zum 1.4.2021 verschmilzt diese mit der Easyfairs GmbH als aufnehmende Gesellschaft. Mit der Zusammenführung der beiden Unternehmen werden von nun an die Messeportfolios der All About Automation und der FMB unter dem Dach der Easyfairs Gruppe gemeinsam geführt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 1. April 1961 begann eine internationale Erfolgsgeschichte in einer kleinen Weberei in Mittelhessen: die Standardisierung von Schaltschränken. Rudolf Loh gründete an diesem Tag die Firma Rittal. ‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components will die Führung im deutschsprachigen Raum bündeln und hat Ralf Hellwig zum Managing Director DACH ernannt. Hellwig war zuvor bei SIG beschäftigt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der führende Systemanbieter für Schaltschranktechnik und IT-Infrastruktur Rittal und der führende Spezialist für Rechenzentrumsklimatisierung Stulz kooperieren ab sofort weltweit. ‣ weiterlesen

Der Aufsichtsrat der ABB AG in Deutschland hat in seiner Sitzung am 26. März 2021 Klaus Eble zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden bestellt. Er übernimmt die Funktion von Bernhard Jucker, der nach 15 Jahren Amtszeit aus dem Aufsichtsrat ausscheidet. Eble ist seit 13 Jahren im ABB-Konzern in Zürich als Head of Internal Audit tätig und seit zehn Jahren Aufsichtsratsmitglied der ABB AG in Deutschland. Im Weiteren wurde Robert Itschner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der ABB Schweiz und Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik in der Schweiz, in den Aufsichtsrat berufen. ‣ weiterlesen

Trotz weltwirtschaftlicher Eintrübung und der Covid19-Pandemie zeigt sich Lapp mit seiner Geschäftsentwicklung 2019/2020 zufrieden. „Wir haben agil und innovativ auf die Herausforderungen reagiert, und konnten so wirtschaftliche Einbußen noch im Rahmen halten“, betont Vorstandsvorsitzender Andreas Lapp. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige