Mädchen schnuppern in den Alltag der Industrie

Es gibt wohl nicht viele Mädchen, denen bei der Frage nach ihrem Berufswunsch die Industrie oder das Produktionsumfeld einfällt. Dass sie daran aber Gefallen finden könnten, belegte jetzt der Girls‘ Day bei der Friedhelm Loh Group. 35 Mädchen nutzten den Tag, um etwa bei den Unternehmen Rittal oder Eplan Einblicke in die Berufswelt in der Industrie zu gewinnen.

Allein in der Ausbildungswerkstatt des Rittal Werks in Wissenbach schnupperten fünf Mädchen Arbeitsplatzluft. Ihr Fazit: „Der Girls Day ist prima, um mal etwas Neues auszuprobieren“, so die 13-jährige Zoe Landgraf über den Mädchen-Zukunftstag, an dem sie an einem Schaltkreis herumbastelte. Unterstützt von einigen Rittal Azubis machte sie das zum ersten Mal und hatte sichtlich Spaß. Schon seit mehr als zehn Jahren öffnet die Friedhelm Loh Group beim Girls‘ Day ihre Türen für interessierte Schülerinnen und zeigt, dass auch sie einen spannenden Platz in einem technischen Beruf finden können. Sie lernen erste Zusammenhänge der Metall- und Elektrotechnik kennen, schauen den Azubis an den Maschinen über die Schulter oder können sich Schaltschrank-Produktion anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Rittal ist am 1. August mit einem eigenen Unternehmensbereich für den Energiemarkt gestartet. Mit der neuen Geschäftseinheit ‚Energy & Power Solutions‘ legt das Unternehmen den Grundstein für den weiteren technischen und vertrieblichen Ausbau seiner Aktivitäten im wachsenden Energiesektor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Interview mit Steffen Winther, Market Management Engineering Services bei Wago, zum Thema Digitalisierung im Schaltanlagenbau.‣ weiterlesen

Anzeige

„New Work“ ist ein Theoriekonzept, das eine neue Arbeitswelt bezeichnet, in der Menschen sich selbst verwirklichen und ihre Potenziale entfalten. Bei Wago Kontakttechnik wird aus der Theorie zunehmend Praxis. Kreative und flexible Arbeitsmethoden rücken beim Mindener Unternehmen in den Mittelpunkt, klassische Hierarchien, Arbeitszeiten und Arbeitsumfelder lösen sich dagegen auf. Ein Wandel, von dem auch die Schaltschrankbau-Branche profitiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Control Panel Design integriert Siemens neue Elektroplanungsfunktionen in die Konfigurations- und Bestellsoftware TIA Selection Tool. ‣ weiterlesen

Im Fachbereich Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen (FB SSI) sind rund 160 Hersteller der deutschen elektrotechnischen Automatisierungstechnik mit Schwerpunkt auf Fertigungsautomatisierung vertreten. ‣ weiterlesen

Schneider Electric wird von der Financial Times als Diversity Leader 2021 ausgezeichnet. In der Gesamtwertung stieg das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr um 14 Positionen auf Platz 27. Innerhalb seiner Branche, im Industriesektor, rückte Schneider von der vierten an die zweite Stelle und ist damit unter den besten drei Unternehmen weltweit positioniert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige