News

Phoenix Contact gewinnt abermals den Wettbewerb ‚Excellence in Production‘ und ist damit Werkzeugbau des Jahres 2018. Nach 2016 hat der interne Werkzeugbau des Unternehmens zum zweiten Mal den Gesamtsieg des Wettbewerbs erhalten. Während einer feierlichen Preisverleihung im Krönungssaal des Aachener Rathauses nahm Dr. Sven Holsten, Leiter Werkzeugbau, am 7. November 2018 den Preis entgegen.

Anzeige

Rockwell Automation ernennt Susana Gonzalez (Foto) zur Präsidentin der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Sie wird damit die erste weibliche EMEA-Präsidentin von Rockwell Automation.

Anzeige

Das Bielefelder Bauunternehmen Goldbeck realisiert als Investor und Generalübernehmer ein Großprojekt an der Paderborner Zukunftsmeile: die Zukunftsmeile 2 (ZM2). Das Gebäude soll Büros, Laboren und Fertigungsbereichen Raum geben.

Anzeige
Anzeige

Schneider Electric plant die Neubesetzung der Geschäftsführung in der Schweiz für Anfang 2019. Simon Ryser, der seit 2017 als General Manager für die Geschäfte in der Schweiz verantwortlich zeichnete, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen außerhalb des Konzerns zu stellen.

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im September 2018 um 4,9% gegenüber Vorjahr auf 17,9Mrd.€ gestiegen. „Anders als Produktion und Umsatz sind die Elektroausfuhren damit weiter gewachsen, und zwar mit der gleichen Rate wie im Vormonat“, sagte Dr. Andreas Gontermann, ZVEI-Chefvolkswirt. 

Anzeige

Vom 20. bis 22. März 2019 öffnet in Stuttgart die Eltefa – die laut Veranstalterangaben größte Landesmesse der Elektrobranche – ihre Pforten. Und das bereits zum 20. Mal. Seit der Gründung im Jahr 1981 hat die Messe in ihrem Rhythmus von zwei Jahren als Marktplattform immer wieder aufs Neue bewiesen, wie konsequent sie die Themen der Branche umsetzt. Zur Ausgabe 2019 wird die Industrietechnik verstärkt in den Mittelpunkt gerückt. „Für das Jubiläumsjahr der Eltefa erwarten wir erneut Rekordzahlen“, berichtet Reiner Schanz, Projektleiter der Fachmesse.

Die Maschinenbauer in Deutschland können im Exportgeschäft weiter punkten. In den ersten neun Monaten dieses Jahres legten die Maschinenauslieferungen nach Angaben des Statistischen Bundesamts um nominal 5,2% oder 6,5Mrd.€ auf 131,9Mrd.€ im Vergleich zum Vorjahr zu.

- Neue internationale Plattform zur Umsetzung der Energiewende - Auftakt zur Singapore International Energy Week: Mehr als 50 Entscheidungsträger aus Industrie, Politik, Finanzwesen und Wissenschaft erarbeiten Maßnahmenplan Roll-Out in den USA, Europa und Asien in 2019‣ weiterlesen

Auf dem E-Branchentreff 2018 in Frankfurt/Main feierte das E-Handwerk das zehnjährige Bestehen der E-Marke des ZVEH. Höhepunkt war außer der Feier des Jubiläums die Verleihung der E-Markenpartner-Preise.

„Jeder Partner hat unterschiedliche Stärken und bringt individuelle Fähigkeiten mit. „Nutzen Sie diese Möglichkeiten für Synergieeffekte“, ermutigte Gastgeber Andrew Grace, Head of Global IT Channel & Partnerships bei Rittal, die Teilnehmer der zweiten Partnerkonferenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Die Sieger der Deutschen Meisterschaften in den elektro- und informationstechnischen Handwerken stehen fest. Beim Bundesleistungswettbewerb des ZVEH am 16. und 17. November in Oldenburg belegten sieben Elektroniker in den ebenso vielen Ausbildungsberufen der E-Handwerke den ersten Platz. Den jährlich stattfindenden Deutschen Meisterschaften im E-Handwerk misst Lothar Hellmann, Präsident des ZVEH und Vorsitzender des Vereins zur Berufs- und Nachwuchsförderung in den Elektro- und Informationstechnischen Handwerken, eine über die E-Branche hinausgehende Bedeutung bei.

Anzeige

Der Schaltschrankbau ist nach wie vor durch eine werkstattorientierte Fertigung gekennzeichnet. In Zeiten von Industrie 4.0 und Losgröße 1 zeigt sich dieser Ansatz als nicht wettbewerbsfähig. Wie sich Prozesse optimieren lassen und so der Aufwand reduziert werden kann, verdeutlichen die Ergebnisse einer Kooperation von Phoenix Contact und der Ruhr-Universität Bochum.

Anzeige
Anzeige

Nicht nur bei Autos werden Emissionen kritisch beäugt. Auch in der Landwirtschaft gelten hohe Anforderungen, was den Schadstoffausstoß betrifft. Stickoxide können hier genauso entstehen wie in Verbrennungsmotoren und auch die Gerüche, die Stallungen entströmen, sind nicht jedermanns Sache. Abhilfe schaffen hier Filteranlagen, die aus der Landluft alles Unerwünschte entfernen.

Das Blitzduell von Phoenix Contact ist eine Gaming-App für Überspannungsschutz-Experten, bei der es neben Fachwissen auch um Schnelligkeit geht.

Anzeige

Die Stromversorgung der unterschiedlichen Komponenten unterliegt in der Konstruktion von Anlagen einem kontinuierlichen Wandel. Moderne technische Möglichkeiten, innovative Entwicklungen und neue Anforderungen der Anlagenbetreiber befeuern diese Entwicklung. In der Vergangenheit waren große und zentrale Schalträume üblich. Die Steuerung und Stromversorgung waren an einem Ort zusammengeführt. Von dort erfolgte, mit zum Teil sehr langen Zuleitungen, der Anschluss der unterschiedlichen Komponenten ins Feld. Dieser Aufbau hat sich in den letzten Jahren immer deutlicher verändert. Die zentrale Versorgung und Steuerung der Anlage weicht modularen und dezentralen Ansätzen. Dies führt zu neuen Herausforderungen und erfordert geeignete Lösungen.

Das Thema Industrie 4.0 ist nicht mehr wegzudenken aus den Wirtschaftsblättern und Lokalzeitungen der Industriestandorte. Nicht zuletzt, weil die Umstellung der Werke in vollem Gange ist – auch bei Rittal in Haiger.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige