Siemens steigert Energieeffizienz in türkischer Zuckerfabrik

Die türkische Zuckerfabrik Amasya Sugar (Amasya Şeker Fabrikası A.Ş.) rüstet die komplette Niederspannungs-Energieverteilung mit Systemen und Komponenten von Siemens aus. Diese sorgen für die sichere und unterbrechungsfreie Stromverteilung aus vier Gasturbinen. Mithilfe intelligenter Energiedatenerfassung und -analyse ist es nun möglich, die Energieflüsse der gesamten Produktionsanlage zu überwachen und bei Bedarf steuernd eingreifen. Dies erhöht die Energieeffizienz und Verfügbarkeit der Anlage.

Die Dimensionierung und Projektierung der elektrischen Energieverteilung wurde unter Berücksichtigung aller Sicherheitsanforderungen mit dem softwarebasierten Planungstools Simaris design umgesetzt. Zum Lieferumfang gehören 100 Felder der Niederspannungs-Schaltanlage Sivacon S8, 110 kommunikationsfähige Kompaktleistungsschalter 3VA, 22 offene Leistungsschalter 3WL zur Absicherung der Hauptstromkreise sowie mehr als 20 Messgeräte vom Typ 7KM PAC4200 und 7KM PAC3100. Die Software powermanager sammelt und analysiert die über die Messgeräte erfassten Energiedaten. Den Auftrag zur Installation der Komponenten vergab die Zuckerfabrik an den türkischen Elektrotechnikausrüster ELTES Elektrik İnş. Taah. San. Ve Tic. A.Ş.
Für die Hauptverteilung kommen Niederspannungs-Schaltanlagen Sivacon S8 zum Einsatz. Dank des „Double Front“-Designs konnte der Einsatz von Kupfer um 30 Prozent gegenüber herkömmlichen Anlagen reduziert werden. Das Herzstück der Anlage ist der modular aufgebaute Kompaktleistungsschalter 3VA aus dem Sentron-Portfolio mit elektronischem Auslöser (ETU). Kompaktleistungsschalter schützen in Gebäuden oder industriellen Anlagen Leitungen und elektrische Verbraucher vor Schäden und Ausfällen, die durch Störungen wie Kurzschluss oder Überlast hervorgerufen werden können. Zudem erfasst der Kompaktleistungsschalter 3VA (ETU850) Strom-, Spannungs-, Leistungs- und Energiewerte sowie Diagnosedaten und lässt sich nahtlos in übergeordnete Automatisierungs- und Energiemanagementsysteme integrieren. In der Zuckerfabrik Amasya Sugar erfassen die Messgeräte alle Energie- und Anlagendaten und übermitteln diese direkt über eine Ethernet-Schnittstelle an das Energiemanagementsystem. Die Betreiber haben so jederzeit einen aktuellen Überblick über den Stromverbrauch der gesamten Anlage oder können ganze Lastgänge darstellen. Alle Verbraucher lassen sich über das System ansteuern und regulieren.

Die Zuckerfabrik Amasya Sugar nahm bereits 1954 den Betrieb auf und verarbeitete damals 1.800 Tonnen Zuckerrüben am Tag. Die Fabrik konnte die Kapazität der Anlage bis heute auf 6.000 Tonnen erhöhen. Die Verantwortlichen der Fabrik setzten bereits damals auf Energietechnik von Siemens, die jetzt komplett durch neue Siemens-Anlagen und -Komponenten ersetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

R. Stahl hat die Ex d-Schaltschrankreihe Expressure durch eine Doppeltür-Variante erweitert.

Anzeige

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen Han B, EMV und M jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen.

Die Erweiterung von Stromkreisen durch Anbauten oder zusätzlich notwendige Maschinen ist meist umständlich, da eine zuvor auf die Maße zurechtgesägte Phasenschiene entnommen und ersetzt werden muss.

Die Miro Safe+ Sicherheitsrelais von Murrelektronik sind eine Lösung, um hohe sicherheitstechnische Standards bis hin zu PerformanceLevel e (PLe) nach EN13849-1 zu erreichen. Das Miro Safe+ Switch H L 24 eignet sich für Notaus-, Schutztür-, Lichtgitter und Magnetschalterapplikationen und verfügt über drei Schließer und einen Öffner. Es kann mit und ohne Starttaster-Überwachung eingesetzt werden.

Wöhner präsentiert das neue Capus Panel Lasttrennschalter-Portfolio im Bereich von 16 bis 160A. Die Schalterserie ist in drei unterschiedlichen Baugrößen sowie in 3-poliger und 3+N-poliger Ausführung inklusive Zubehör erhältlich.

Bei verschiedenen Anwendungen ist es zwingend notwendig, dass der Motor sich in die richtige Richtung dreht um Schäden an den Anlagen zu vermeiden. 

Die neuen MID-Energiezähler der Produktreihe Empro von Phoenix Contact werden zu Verrechnungszwecken verwendet. Die Messgeräte erfassen die wichtigsten elektrischen Parameter und kommunizieren diese über gängige Schnittstellen.

Pfannenberg hat mit der Serie DTS 3000 Kühlgeräte von 300 bis 5.800W konzipiert, die für den anspruchsvollen Outdoor-Bereich geeignet sind. Sie sind erhältlich mit den hohen Schutzarten N3R und IP56, die bei Bedarf auf NEMA Typ 4X erweitert werden können. Ergänzend gibt es Heizungen, Thermostate und Hygrostate zur Verhinderung von schädlicher Kondensatbildung an.

Das Sortiment an EMV Schirmklammern von Icotek zur sicheren Ableitung hochfrequenter Störungen wird um die Schirmklemme SKZ erweitert. Die neue SKZ bietet eine zusätzlich integrierte Zugentlastung an.

Die Produktion im Maschinenbau in Deutschland ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts im Jahr 2018 um 2 Prozent gestiegen. Damit wurde die Prognose des VDMA – ein Plus von 5 Prozent – deutlich verfehlt. In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres lag das Produktionswachstum im Maschinenbau mit 3,7 Prozent noch auf Kurs. „Die beiden Schlussmonate erwiesen sich jedoch als unerwartet schwach.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige