Turck-Gruppe rüstet sich für die Zukunft

Mit einer optimierten Unternehmensstruktur wollen Gesellschafter, Beirat und Geschäftsführung der Turck-Holding das internationale Wachstum der Gruppe stärken.

Christian Pauli und Christian Wolf (v.l.), Geschäftsführer der Turck-Holding (Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG)

Christian Pauli und Christian Wolf (v.l.), Geschäftsführer der Turck-Holding (Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG)

Kern der Aktivitäten ist die weitgehende Differenzierung innerhalb der Gruppe in die Sparten Automatisierungstechnik sowie Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen. Mit der Fokussierung auf Technologieschwerpunkte an bestimmten Standorten will Turck Entwicklungs- und Produktionskapazitäten international ausbauen. „Die Konzentration auf die jeweiligen Kerngeschäfte ermöglicht jedem Bereich eine bestmögliche Marktbearbeitung“, sagt Turck-Holding Geschäftsführer Christian Wolf. „Wir werden in den Regionen Europa, Asien und Amerika optimale Strukturen für Produktion, Logistik und Vertrieb schaffen, um die lokalen Kundenbedürfnisse ideal abdecken zu können. Eine wesentliche Voraussetzung dazu ist der Aufbau einer Supply-Chain-optimierten Produktion in jeder Region.“ Für die Automatisierungstechnik wird der Standort Halver auch zukünftig als Technologie- und Produktionsstandort eine wichtige Rolle übernehmen und das Regionalkonzept für Produktion und Logistik umsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Pfannenberg hat zum 1. Januar 2020 Dr. Tobias Merl (Foto) zum Chief Innovation Officer (CIO) der Pfannenberg Gruppe ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Dezember 2019 verzeichnete die deutsche Elektroindustrie 1,0% weniger Auftragseingänge als im Vorjahr. „Immerhin war dieser Rückgang deutlich geringer als in den Monaten zuvor und auch niedriger als im Durchschnitt des gesamten letzten Jahres“, sagte Dr. Andreas Gontermann, Finanzexperte beim ZVEI.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Zur 30. Ausgabe der SPS präsentierten insgesamt 1.585 Aussteller ihre aktuellen Produkte und Lösungen einem qualifizierten Fachpublikum und informierten zusätzlich mit Produktpräsentationen und Fachvorträgen über Neuheiten und Trends. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Januar 2020 hat Dr. Thomas Bürger die Leitung der Division Automation Products & Solutions (APS) bei Weidmüller sowie die Geschäftsführung der Weidmüller GTI Software GmbH in Marktheidenfeld übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen der Nachfolgeregelung für die Geschäftsführer Prof. Dr. Gunther Olesch (CHRO/ Personal) und Roland Bent (CTO/Technik), die im Laufe der nächsten zwölf Monate altersbedingt ausscheiden, wurde eine Neustrukturierung der Geschäftsführung sowie der zugeordneten Ressorts angekündigt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Elektroindustrie konnte 2019 nur bei den Exporten ein Wachstum verzeichnen. Produktion, Umsatz und Auftragseingang hingegen mussten Rückgänge hinnehmen, teilte der Verband heute in Frankfurt mit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige