VDE|DKE stellt Geschäftsführer des Standardization Council I 4.0

Reinhold Pichler (Bild) ist neuer Geschäftsführer des S t a n d a rd i z a t i o n Council Industrie 4.0 (SCI 4.0). Das SC I 4.0 ist eine Initiative deutscher Industrieverbände und Normungsorganisationen und ist organisatorisch bei der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (VDE|DKE) angesiedelt.

Seit Februar 2014 leitete Pichler das DKE Excellence-Cluster Industrie 4.0, seit Januar 2016 verantwortete er das VDE Competence Center Industrie 4.0. Seine zentralen Aufgaben als Geschäftsführer des SC I 4.0 liegen in der Koordinierung und Initiierung neuer sowie existierender Standards zum Thema Industrie 4.0 und in der abgestimmten Interessenvertretung gegenüber internationalen Konsortien der IT- undInternetwelt. Zudem soll das SC I 4.0 übergreifende Regeln und Strukturen für bisher getrennte technische  Bereiche wie z.B. der produzierenden Industrie, der Energiesysteme und der Verkehrsinfrastruktur koordinieren. Das SC I 4.0 ist eine auf der Hannover Messe 2016 gegründete Initiative der VDE|DKE, des Bitkom, des Deutschen Instituts für Normung (DIN), des VDMA und des ZVEI. Strategisch ist das Standardization Council an die Plattform Industrie 4.0 angebunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Webinar-Reihe SSB TechTalks geht in die nächste Runde. Am 21. April präsentieren vier Anbieter ihre neuen Komponenten und Systeme für den Schaltanlagen- und Steuerschränkebau. Weiter geht es im Juni, wenn jeweils drei Unternehmen ihre Lösungen für die folgenden Themen vorstellen: Digitaler Zwilling im Schaltschrankbau (16.06.), Schaltanlagen sicher schützen (23.06.) sowie Werkzeuge für den Schaltschrankbau (30.06.). Interessierte können sich hier kostenlos anmelden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Wire Processing Center (WPC) hat Zoller + Fröhlich eine integrierte Lösung zur Vorkonfektionierung einzelner Drähte im Querschnittbereich von 0.5mm² bis 2.5mm² auf den Markt gebracht. Das modulare System ermöglicht die Teilautomatisierung verschiedenster Konfektionierungsaufgaben bei Einbindung in bestehende Fertigungsprozesse.‣ weiterlesen

Anzeige

Wöhner stellt mit dem Motus C14 einen neuen benutzerfreundlichen Motorstarter mit sicherungslosem Motorschutz auf kleinem Bauraum vor. Tritt ein Fehler auf, schaltet die Elektronik den Motor innerhalb von maximal 10µs ab. Damit reagiert der Motus schneller als jede Sicherung, und dies bei einem niedrigen I²t-Wert.‣ weiterlesen

Anzeige

Gemeinsam mit maßgeschneiderten, durchgängigen Lösungen die Potentiale durch die Digitalisierung im Schaltschrankbau heben: Dafür haben die Unternehmen Weidmüller, Komax, Zuken und Armbruster Engineering die Initiative Smart Cabinet Building gegründet. Ziel ist es, durch die Vernetzung von Technologie und Expertise über alle Prozessschritte ganzheitliche Lösungen für die Herausforderungen im Schaltschrankbau bereitzustellen.‣ weiterlesen

Panduit bietet mit dem VeriSafe ein Testsystem zur Spannungsprüfung. Es prüft auf Knopfdruck die Spannungsfreiheit des Gerätes, an dem es installiert ist – sowohl bei 3- als auch bei 1-phasigen Anwendungen mit 50 oder 60Hz und bis zu 600V.‣ weiterlesen

Vom 22. bis 26. März sollen Teilnehmer der EMV, Plattform für elektromagnetische Verträglichkeit, interessante Networking-Funktionalitäten erwarten können. Parallel zum Rahmenprogramm finden 33 Workshops mit interaktiver, anwenderorientierter Ausrichtung statt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige