VDI-Fachkonferenz: Produktions- und Automationssysteme vor Cyberangriffen schützen

Industrie 4.0-Realisierung braucht IT-Sicherheit. Durch die Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette steigen Cyberrisiken und Bedrohungen für industrielle Anlagen. Am 1. und 2. Juli 2015 informiert die 3. VDI-Fachkonferenz „Industrial IT Security“ in Frankfurt über Bedrohungen und Risiken der digitalen Welt, zeigt neue Sicherheitsarchitekturen und vor allem Lösungen sowie Sicherheitskonzepte auf. Fachlicher Leiter der Veranstaltung ist Professor Michael Waidner, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT). Zur Fachkonferenz lädt die VDI Wissensforum GmbH nach Frankfurt am Main ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Timo Berger hat zum 1. September 2019 planmäßig die Nachfolge von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe übernommen.‣ weiterlesen

Anzeige

Big Data ist die Zukunft – auch in der Stahlindustrie. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist Thyssenkrupp Steel dabei, seine produktionsrelevante IT zu modernisieren und zu standardisieren. Wichtige Eckpfeiler des Umbaus: Data Center Container von Rittal. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Überspannungsschutzgeräte Valvetrab-SEC-DC von Phoenix Contact eignen sich für alle gängigen DC-Stromquellen mit linearer Betriebscharakteristik. Die Produktfamilie enthält auch Produkte mit 2+F-Schaltung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Hager Group beinhalten 85 Prozent der Unterputz-Verteilerschränke nun wiederverwertetes Polystyrol. Im Jahr 2018 startete das Unternehmen ein Pilotprojekt für Kreislaufwirtschaft: Dabei sollten die Neumaterialien von zwei Kunststoffteilen eines Verteilerschrankes durch Recycling-Materialien ersetzt werden, die von Elektro- und Elektronik-Altgeräten stammen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Fachzeitschrift SCHALTSCHRANKBAU ist jetzt mit einer eigenen Präsenz auf LinkedIn vertreten. Dort werden Fachbeiträge, Produkte und News rund um aktuelle Themen des Schaltanlagenbaus gepostet. Einfach hier auf der Webseite oberhalb des aktuellen Magazin-Titelbilds auf das entsprechende LinkedIn-Icon klicken und dann als Follower eintragen.

Anzeige

Die Auftragseingänge im deutschen Maschinenbau sind auch im Juli gesunken, das Tempo des Rückgangs hat sich im Vergleich zu den Vormonaten aber verlangsamt. Die Bestellungen verfehlten ihr Vorjahresniveau um real 3%, wobei die Inlandsorders um 4% und die Aufträge aus dem Ausland um 3% zurückgingen. „Damit ist der Abschluss im Juli zwar weniger trübe ausgefallen – eine kleine Atempause. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige