Wago: Jubiläen in England und Ungarn

Die Wago Kontakttechnik kann in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen feiern: zum einen die Gründung von Wago England vor 25 Jahren und zum anderen das 10-jährige Bestehen von Wago Ungarn. Die englische Landesgesellschaft startete 1990 in Rugby unter der Leitung von Gordon Smith mit elf Mitarbeitern. Mittlerweile beschäftigt Wago England einen Stab von 80 Angestellten. Auch in Ungarn konnte Wago auf eine erfolgreiche Entwicklung zum 10-jährigen Jubiläum zurückblicken.

Steigende Umsatz- und Mitarbeiterzahlen sind zu großen Teilen István Szilágyi zu verdanken, der das Unternehmen seit seinem Bestehen in Ungarn erfolgreich führte. Zum Jubiläum verabschiedete sich der Leiter der ungarischen Landesgesellschaft in den Ruhestand, und Róbert Fodor wurde als sein Nachfolger vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

In.Stand heißt die neue Fachmesse für Instandhaltung und Services mitten im Markt – im Zentrum des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Die Messe mit begleitenden Foren soll jährlich stattfinden und ist erstmals vom 23. bis 24. Oktober 2019 auf dem Stuttgarter Messegelände terminiert. Veranstalter ist die Messe Stuttgart. Renommierte Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen konnten als Partner gewonnen werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB bringt sein erstes mit Bluetooth ausgestattetes Netzanalysegerät in zwei Ausführungen auf den Markt, das eine genaue elektrische Messung und Leistungsüberwachung aller Anlagen gewährleistet. Das neue M4M ermöglicht die digitale Transformation von Gebäuden, indem es die Skalierbarkeit der Energie- und Asset-Management-Lösungen von ABB nutzt. M4M 20 ist ein Leistungsmesser für eine grundlegende Analyse der Netzqualität, während das M4M 30 inklusive Touchscreen ein Messgerät zur erweiterten und detaillierteren Netzanalyse ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mehr als 3.500 Teilnehmer aus aller Welt nahmen am 2. und 3. Oktober am Schneider Electric Innovation Summit in Barcelona teil. Den Startschuss zur Veranstaltung gab Jean-Pascal Tricoire (Foto), Chairman und CEO von Schneider Electric. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die für dieses Jahr letzte Gelegenheit zur Teilnahme am Network SCHALTSCHRANKBAU 2019 bietet sich Interessierten am kommenden Mittwoch, 23. Oktober 2019, in der Hansestadt Hamburg. Neben den insgesamt neun Vorträgen zu Themen wie Kabelverarbeitung, Klimatisierung, Überspannungsschutz oder Normung, bietet die Veranstaltung wieder ausgiebig Gelegenheit, individuelle Fragestellungen mit den anwesenden Industriepartnern Conta-Clip, Dehn, Gossen Metrawatt, Rittal und Weidmüller zu diskutieren sowie deren Lösungen live in Augenschein zu nehmen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Auftragslage im Maschinenbau hat sich weiter eingetrübt. Im August 2019 verbuchten die Maschinenbauer in Deutschland real 17% weniger Bestellungen als im Vorjahr. Die Inlandsorders sanken um 12%, die Auslandsaufträge um 19%. „Wie befürchtet, waren die vorangegangenen Monate mit einstelligen Minusraten nur eine Verschnaufpause. ‣ weiterlesen

Nach German Edge Cloud gehört jetzt auch das Startup IoTOS zur Unternehmensgruppe. Die 100%-Übernahme gab die Friedhelm Loh Group Anfang Oktober bekannt. Das Unternehmen ergänzt das Angebot im Verbund um industrielle IoT-Anwendungen für die intelligente Fabrik des Kunden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige