Weidmüller baut neues Logistikzentrum

Mit der größten Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte stehen die Zeichen beim Detmolder Elektronikspezialisten Weidmüller auf Wachstum: Unweit von Eisenach entsteht ein neues Logistikzentrum auf einem über 72.000m² großen Grundstück. Die Bauarbeiten laufen seit Herbst 2020, die Fertigstellung ist im Jahr 2022 geplant. Mit dieser Investition im zweistelligen Millionenbereich stellt das Familienunternehmen die Weichen für weiteres Wachstum und mehr Kundenservice im Bereich Versand.

 (Bild: Weidmüller Gruppe)

(Bild: Weidmüller Gruppe)

Das neue Logistik-Zentrum, das unter dem Projekttitel ‚NGL‘ (Next Generation Logistics) läuft, wird der globale Umschlagsplatz für alle Produkte aus den Werken in Deutschland, Rumänien und Tschechien. Dazu erklärt Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger: „Um der steigenden Dynamik unserer Märkte gerecht zu werden, müssen wir alle Lieferketten weiter optimieren. Dabei spielen die Digitalisierung und Vernetzung eine wichtige Rolle. Mit einer neuen Logistikkonzeption können wir diese Anforderungen – vom Versand unserer Lieferanten bis zum Wareneingang unserer Kunden – zielgerichtet und bestmöglich umsetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Vom 22. bis 26. März sollen Teilnehmer der EMV, Plattform für elektromagnetische Verträglichkeit, interessante Networking-Funktionalitäten erwarten können. Parallel zum Rahmenprogramm finden 33 Workshops mit interaktiver, anwenderorientierter Ausrichtung statt.‣ weiterlesen

Anzeige

CMP Products, Hersteller von Kabelverschraubungen und -führungen, hat sein europäisches Vertriebsnetz weiter ausgebaut und ein neues Lager in Aachen eröffnet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die fünf Gewinner des diesjährigen SCHALTSCHRANKBAU Innovation Awards stehen nun fest. Der Award wird seit 2019 von einer unabhängigen Fachjury vergeben. Eine ausführliche Vorstellung der Gewinner folgt in SSB Heft 1/2021.‣ weiterlesen

Anzeige

Eaton hat mit der Erweiterung der Leistungsschütz-Serie DILH sein Portfolio um zwei Leistungsschütze für besondere Anwendungen erweitert, die speziell für das Schalten ohmscher oder schwach induktiver Lasten konzipiert sind. Die applikationsoptimierten Leistungsschütze DILH600 und DILH800 bieten eine Lösung für den Einsatz in den Segmenten der regenerativen Energie, wie z.B. ‣ weiterlesen

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Panduit hat seine Serie für Kabelbefestigung erweitert. Bereits die bestehenden Solar Edge Clips aus Metall kann man ohne Werkzeug laut Anbieter in rund 11 Sekunden installieren. Sie lassen sich direkt an Schalttafel- und Rahmenkanten befestigen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige