Zertifizierung sichert hohes Qualitätsniveau

Seit Anfang des Jahres ist die Trainingsakademie wie auch der technische Support von Eplan Software & Service DIN EN ISO9001 zertifiziert. Von den Vorteilen des weltweit anerkannten Qualitätsstandards sollen die Kunden profitieren.

 (Bild: Eplan Software & Service GmbH & Co. KG)

(Bild: Eplan Software & Service
GmbH & Co. KG)

Bernd Schewior (Foto), Bereichsleiter Professional Services bei Eplan, erklärt die Maxime: „Die hohe Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen und die damit verbundene Kundenzufriedenheit sind unser oberstes Ziel.“ Kunden von Eplan haben nun die Gewissheit, dass das Qualitätsmanagement diese Standards einhält. „Sie müssen keinen gesonderten Nachweis mehr erbringen“, führt Schewior fort. Die Prüfer von TÜV Nord haben die Lerndienstleistungen und Prozesse der Eplan Training Academy sowie den technischen Support einem umfassenden Audit unterzogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Zukünftig können Maschinen- und Anlagenbauer die Motorschutzschalter PKZM0 und PKE von Eaton im Leistungsbereich bis 32A und die Leistungsschütze DIL m und DIL A bis 38A auch mit der Klemmentechnologie Push-in erhalten. Der Leiter mit Aderendhülse wird in die Klemmen gesteckt – eine Hand reicht dafür aus, Werkzeug ist nicht erforderlich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schneider Electric präsentiert drei neue Netzteil-Baureihen für die Spannungsversorgung von Automatisierungssystemen: Modular ABLM, Optimum ABLS und Panel Mount ABLP. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Blueglobe Tri Clean Plus hat Pflitsch eine Kabelverschraubung entwickelt, die sowohl die hohen Anforderungen an Hygienic Design wie auch elektromagnetische Verträglichkeit erfüllt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter www.seifertsystems.com hat der Spezialist für Klimatisierungstechnik Seifert Systems seine neue Unternehmens-Website in vier wählbaren Sprachversionen online gestellt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Motorstartern der Reihe Motus C14 von Wöhner sollen Kurzschlüsse ihren Schrecken verlieren. Tritt ein Fehler auf, schaltet die Elektronik den Motor innerhalb von maximal zehn Mikrosekunden ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ab 2021 wird nach neuen Ausbildungsordnungen und in fünf elektrohandwerklichen Berufen ausgebildet. Erstmals wird dann auch ein neuer Ausbildungsberuf angeboten: der/die Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration. Als Vernetzungsexperte soll er/sie insbesondere im Smart-Home-Bereich zum Einsatz kommen. Damit Ausbildungsbetriebe frühzeitig mit der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs beginnen können, gilt: Jetzt über die fünf Ausbildungsberufe informieren!‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige