Projektierungssoftware für die Klemmleistenbestückung

Schritt für Schritt in die digitale Durchgängigkeit

Auch im Schaltschrankbau schreitet die Automatisierung voran – mit einer durchgängigen Kommunikation zwischen Projektierungssoftware und Klemmenleistenbestückung möchte die Blumenbecker Automatisierungstechnik ihr Konzept für den Schaltschrankbau 4.0 weiter optimieren. Evaluiert wird dazu Project Complete, denn die in dieser Software verarbeiteten Daten ermöglichen eine individuelle Bestückung und Markierung der Klemmenleisten direkt aus dem Engineering.

Planung im CAE-System: hier beginnt die Digitalisierung eines häufig noch manuell dominierten Prozesses. (Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

Die Blumenbecker Automatisierungstechnik mit Sitz im westfälischen Beckum gehört zur international tätigen Blumenbecker Gruppe – mit den drei Kompetenzfeldern Industrie-Automation, Industrie-Service und Industrie-Handel. Mit 1.450 Mitarbeitern bietet die Gruppe individuelle Lösungen und Service-Leistungen für Prozessautomation, Steuerungstechnik, Industriewartung und Industriebedarf. „Wir decken das gesamte Leistungsspektrum der Produktion und Montage der unterschiedlichsten Schaltanlagen ab – von der individuellen Schaltanlage bis hin zur hochkomplexen technischen Einrichtung“, erläutert Florian Sontowski, Projektleiter im Innovationsprozessmanagement bei Blumenbecker. „Als Innovationstreiber beschäftigen wir uns umfassend mit allen aktuellen Trends in der Automatisierung.“ Von der digitalen Planung im CAE-System über die Bestückung der Klemmenleisten bis hin zur Beschriftung, Verdrahtung und das Inhouse-UL-Labeln durch einen eigenen Normenbeauftragten verfügt das Unternehmen über eine tiefgehende Expertise in allen Bereichen des Schaltschrankbaus. Als bevorzugter Technologie-Lieferant für einen großen Kundenkreis aus ganz unterschiedlichen Branchen setzt Blumenbecker ein sehr breites Spektrum an Komponenten ein. Sontowski: „Dabei geht es häufig um die Frage, wie wir die große Bandbreite an Artikeln am effizientesten an die richtige Position im Schaltschrank bekommen.“ In Forschung und Industrie ist das Thema Effizienz im Schaltschrankbau nicht neu: Durchgängigkeit in den Prozessen, qualitativ hochwertige Daten und nahtlose Schnittstellen werden schon länger gefordert. Von der Theorie her besteht ein breiter Konsens – doch wie stellt man das Thema vom Kopf auf die Füße? Die Blumenbecker Automatisierungstechnik spart durch den Einsatz eines „smarten“ Kommissioniersystems Aufwände im zweistelligen Prozentbereich je nach Arbeitsauftrag ein. Ein ähnlich großes Einsparpotenzial sieht das Unternehmen in der Optimierung des gesamten Workflows bis hin zur Bestückung der Klemmenleiste mithilfe der Planungs- und Markierungssoftware Project Complete.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) als Grundgesetz des technischen Arbeitsschutzes gilt in jedem Unternehmen für jede Verwendung jedes Arbeitsmittels durch jeden Beschäftigten. ‣ weiterlesen

Die CP20-Stromversorgungen von Puls stehen für effiziente und kompakte 24V, 20A 1-Phasen-Hutschienen-Netzteile. Mit der Version CP20.248 erweitert der Hersteller sein Portfolio um eine Stromversorgung mit Display an der Gerätefront. Damit lässt sich eine zuverlässige Condition-Monitoring-Funktion in nahezu jedes System integrieren. Das ermöglicht eine schnellere Fehlerdiagnose und steigert die Systemverfügbarkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit 47 Jahren begleitet das Jahrbuch Elektrotechnik alle in der Elektropraxis tätigen Fachleute mit kompetentem Wissen. Wie immer können sich Interessierte darin über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften, neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik sowie über aktuelle Themen im Bereich der Energie- und Gebäudetechnik informieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im unternehmerischen Alltag gilt zunehmend das Motto: Schneller, präziser und wirtschaftlicher. Ein durchgängiger Wertschöpfungsprozess ist dazu unabdingbar. Das unterstützt Weidmüller mit einer durchgehenden, sicheren Verbindungslösung, bei der die Push In-Anschlusstechnologie zum Einsatz kommt - als State-of-the-art-Anschlusslösung, die ein hohes Maß an Effizienz bietet – von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung.‣ weiterlesen

Anzeige

Fördern, Entleeren, Befüllen, Dosieren – die Firma Hecht testet das Verhalten von Schüttgütern seit mehreren Jahren in ihrem Technikum. Dabei geht es auch um schnelle Reaktionszeiten, wenn Sensoren an- und abgebaut werden oder Produkte gewechselt werden. Durch den Einsatz der Wago Reihenklemmen Topjob S mit Hebel geht die Arbeit leichter von der Hand. Sebastian Wiesenbart, Leiter der Automatisierungstechnik bei Hecht, erzählt uns die ganze Erfolgsgeschichte. ‣ weiterlesen

Die Innovationen der Automatisierung im Rampenlicht: Im Sonderteil GROSSER HERBST DER INNOVATIONEN des aktuellen SPS-MAGAZINs präsentieren die führenden Anbieter der Automatisierungstechnik die neuen Produkte und Lösungen, die sie eigentlich auf den Herbstmessen der Branche ausgestellt hätten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige