Aus ABS, Polycarbonat und mit höheren Deckeln

Für In- und Outdoor-Anwendungen

Die robusten, schlagfesten Tempo-Schaltkästen aus ABS oder Polycarbonat wurden von Fibox speziell mit dem Ziel einer zeit- und geldsparenden Montage entwickelt. Für Anwender, die mehr Einbauraum benötigen, gibt es jetzt zusätzlich höhere Deckel.

Leicht und robust: Schnellmontage-Schaltkästen aus der Tempo-Familie (Bild: Fibox GmbH)

Leicht und robust: Schnellmontage-Schaltkästen aus der Tempo-Familie (Bild: Fibox GmbH)

Tempo-Schaltkästen stehen in neun Formaten mit abgestuften Abmessungen von 95x65x60 mm bis 344x289x117 mm zur Verfügung und sind mit den meisten handelsüblichen PVC-Gehäusen vollständig kompatibel. Metrische Vorprägungen gestatten jederzeit schnelle, passgenaue Kabeldurchführungen. Die großflächigen Gehäusedeckel in grauen oder transparenten Ausführungen bieten viel Platz für Aufdrucke oder den Einbau von Bedienelementen. Sie können mit Schnellscharnieren innerhalb weniger Sekunden werkzeuglos befestigt werden. Die PUR-Dichtungen des Gehäuseunterteils gewährleisten zuverlässigen Schutz gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Alle Tempo-Ausführungen haben Schutzart IP65, sind materialabhängig schlagfest nach IK08 und für den dauerhaften Einsatz im Temperaturbereich von -40 bis +60 bzw. +80°C ausgelegt. Das Zubehör umfasst Wandbefestigungslaschen, Montageplatten aus verzinktem Stahlblech, DIN 35-Montageschienen und Plombierpfropfen-Sets, mit denen sich die Schaltkästen gegen unbefugtes Öffnen sichern lassen.

Schaltkästen aus Polycarbonat

Neben den ABS-Ausführungen sind jetzt alle Schaltkästen der Baureihe Tempo auch als Polycarbonat-Versionen erhältlich. Durch die Fertigung aus UV-beständigem, selbstverlöschendem Material nach UL 94 V0, eine Schlagfestigkeit von IK08 und die Eignung für dauerhaften Einsatz im Temperaturbereich von -40 bis +80°C widerstehen die Polycarbonat-Versionen noch höheren Anforderungen und lassen sich auch in Outdoor-Anwendungen einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft so gut wie möglich realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineering-Prozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette soll die Lösung aus dem Hause Wago bieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Heavycon-Online-Konfigurator von Phoenix Contact können Anwender in nur wenigen Schritten einen individuellen Steckverbinder planen. Aus den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden automatisch zu den ausgewählten Bauteilen die passenden Komponenten vorgeschlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Ausgabe des Produktkatalogs ‚Neuheiten 2019‘ ist auf der Homepage von Wago verfügbar. Topthema ist die Stromversorgungsserie Pro 2. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN EN61439 legt klare Regeln für Niederspannungs-Schaltgerätekombination oder Verteiler fest und definiert die sicherheitstechnischen Anforderungen an elektrische Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Jahrbuch 2019 informiert über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften sowie über neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik. Neu hinzu gekommen ist ein Überblick über aktuelle Themen in der Energie- und Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dieses Buch bietet einen schnellen Einstieg in die Anforderungen der Gruppe 700 der DIN VDE0100. Die Normen der Gruppe 700 beschreiben im Einzelnen die Besonderheiten, die für bestimmte Betriebsstätten in besonderer Umgebung unter außergewöhnlichen Umwelteinflüssen oder besonderen Betriebsverhältnissen zu beachten sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige