In Schutzart IP55

Variantenreich und montagefreundlich

Mit der Serie RS der Marke Lohmeier von LFS Technology steht Anwendern ein montagefreundliches System zur Gehäuseanreihung mit zahlreichen Varianten, Ausbauoptionen und reichhaltigem Zubehör zur Verfügung. Auch für die Wandinstallation bietet der Hersteller mit seinen MIC-Gehäusen anreihbare Systeme mit variablen Montageoptionen.

Mit seinen MIC-Anreihgehäusen bietet LFS Technology flexible Lösungen für die zeit- und materialsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung. (Bild: LFS Technology GmbH)

Mit seinen MIC-Anreihgehäusen bietet LFS Technology flexible Lösungen für die zeit- und materialsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung. (Bild: LFS Technology GmbH)

Die Anreihschränke zeichnen sich durch rundum gute Zugriffs- und Montagemöglichkeiten aus und können in kürzester Zeit auch über Eck in Reihe installiert werden. Für Anreihverbindungen, die sich mit sechs Schrauben bewerkstelligen lassen, wird keinerlei Spezialwerkzeug benötigt. Zudem erspart das standardmäßig mitgelieferte Verbindungsmaterial zusätzliche Bestellvorgänge. Somit erleichtert und beschleunigt die Baureihe RS die in Großanlagen erforderliche schrankübergreifende Verdrahtung bei gleichzeitig reduziertem Material- und Verdrahtungsaufwand. Zur vereinfachten Kabeldurchführung und Bestückung tragen steckbare Montageplatten sowie die Rasterkörnung für eine präzise Komponenten-Platzierung bei. Durch ihre verwindungssteife Grundkonstruktion auf Basis von vier Holmen, die über diagonale Schweißnähte mit der Dach- und Bodenbaugruppe verbunden sind, wird eine hohe Stabilität erreicht. Galvanisch leitende Schraubverbindungen und vier großflächige Ecklaschen sorgen für die EMV-sichere Komplett-Kontaktierung der verzinkten Modulgehäuse-Montageplatte, die durch seitliche Doppelabkantungen sehr belastbar und nahezu schwingungsfrei ist. Auf hohe Flexibilität sind auch die leicht aushängbaren Schaltschranktüren mit verdeckten 120°-Scharnieren und schnell zu wechselndem Türanschlag ausgelegt. Eingeschäumte PU-Dichtungen schützen das Innere gemäß IP55 vor dem Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Ein wartungsfrei gelagertes Langzeit-Verschlusssystem mit vier Verriegelungspunkten beugt unbefugtem Zugriff vor. Die Anreih-Schaltschränke der Serie RS liefert LFS Technology in zahlreichen Gehäuseformaten aus pulverbeschichtetem Stahlblech sowie optional auch in Edelstahlausführung.

Variabel anreihbare Schaltgehäuse

Die MIC-Wandschaltschränke lassen sich nach dem Baukastenprinzip passgenau gruppieren und aufgrund der montagfreundlichen Ausführung jederzeit bedarfsgerecht erweitern. Abnehmbare Seitenwände minimieren den Installationsaufwand und schaffen Platz für die zeitsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung der Montageplatten im Inneren der Gehäusereihe. So verringert sich der Bedarf an Kabel- und Flanschmaterial. Zugleich entfallen komplizierte Gehäusenachbearbeitungen, die sonst üblicherweise an den Schnittstellen erforderlich sind. Das Unternehmen bietet seine Baureihe MIC in sieben ein- oder zweitürigen Gehäusevarianten mit Breiten von 600mm bis 1800mm an. Die 600mm hohen und 400mm Gehäuse werden standardmäßig inklusive verzinkter Montageplatte mit pulverbeschichteter Lackierung in RAL 7035 geliefert und erreichen die Schutzart IP 55. Offene Flanken lassen sich durch schnell montierte Seitenwände verschließen. Für ungehinderten Zugriff sind Türscharniere mit weitem 140°-Öffnungswinkel verbaut. Ein Drehriegelverschluss sichert das Gehäuseinnere. Eingeschäumte PU-Türdichtungen schützen vor dem Eindringen von Staub, Schmutz und Feuchtigkeit. Zur Kabeleinführung dienen Bodenöffnungen, die mit einer Abdeckplatte verschlossen werden. Die Gehäuseerdung kann an Korpus, Tür und Montageplatte erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die EMV-Kabelverschraubungen Blueglobe Tri von Pflitsch kommen z.B. beim Schirmungskonzept eines Schaltschranks zum Einsatz.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Gogaflex KSK Kupferschienenklemme von Gogatec können Rundleiterquerschnitte von 1,5 bis 300mm² auf 5 oder 10mm dicke Kupferschienen montiert werden. Sie besteht aus galvanisch verzinktem Stahl und die Haltefeder aus Edelstahl sorgt für eine sichere und dauerhafte Kontaktierung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Einige Wochen vor dem ursprünglich geplanten Livegang startet der münsterländische Abisolierexperte Jokari seine digitale Bildungsplattform Jo!Study – vorerst als Beta-Version. ‣ weiterlesen

Anzeige

Emka bedient im Jahr 2020 gleich mehrere Facetten aus den Branchen Schaltschrankbau, Elektronik und Maschinenbau. Aber auch im Bereich Internet of Things hat das Unternehmen aufgerüstet. So zählt eine Smartphone-basierte Zutrittskontrolle für Schaltschränke und Multifunktionsschränke zu den neuen Systemlösungen, die der Anbieter derzeit vorstellt.‣ weiterlesen

Angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern – ZVEI und ZVEH – sowie dem Messebeirat darauf verständigt, die 11. Light + Building auszusetzen und turnusgemäß vom 13. bis 18. März 2022 durchzuführen. „Die aktuellen Auflagen gepaart mit anhaltenden globalen Reiserestriktionen und der potenziellen Gefährdung der individuellen Gesundheit machen es im Jahr 2020 unmöglich, die Light + Building durchzuführen“, bemerkt Wolfgang Marzin, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Gleichzeitig müssen wir im Interesse von Ausstellern und Besuchern unnötige Kosten frühzeitig abwenden. ‣ weiterlesen

Ab sofort bietet die Fraunhofer Academy den Zertifikatskurs ‚Mastering Digital Twins‘ an. Damit reagiert der Anbieter auf die steigende Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten für Unternehmen, die Digital Twins im Rahmen ihrer digitalen Transformationsstrategie einsetzen wollen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige