In Schutzart IP55

Variantenreich und montagefreundlich

Mit der Serie RS der Marke Lohmeier von LFS Technology steht Anwendern ein montagefreundliches System zur Gehäuseanreihung mit zahlreichen Varianten, Ausbauoptionen und reichhaltigem Zubehör zur Verfügung. Auch für die Wandinstallation bietet der Hersteller mit seinen MIC-Gehäusen anreihbare Systeme mit variablen Montageoptionen.

Mit seinen MIC-Anreihgehäusen bietet LFS Technology flexible Lösungen für die zeit- und materialsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung. (Bild: LFS Technology GmbH)

Mit seinen MIC-Anreihgehäusen bietet LFS Technology flexible Lösungen für die zeit- und materialsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung. (Bild: LFS Technology GmbH)

Die Anreihschränke zeichnen sich durch rundum gute Zugriffs- und Montagemöglichkeiten aus und können in kürzester Zeit auch über Eck in Reihe installiert werden. Für Anreihverbindungen, die sich mit sechs Schrauben bewerkstelligen lassen, wird keinerlei Spezialwerkzeug benötigt. Zudem erspart das standardmäßig mitgelieferte Verbindungsmaterial zusätzliche Bestellvorgänge. Somit erleichtert und beschleunigt die Baureihe RS die in Großanlagen erforderliche schrankübergreifende Verdrahtung bei gleichzeitig reduziertem Material- und Verdrahtungsaufwand. Zur vereinfachten Kabeldurchführung und Bestückung tragen steckbare Montageplatten sowie die Rasterkörnung für eine präzise Komponenten-Platzierung bei. Durch ihre verwindungssteife Grundkonstruktion auf Basis von vier Holmen, die über diagonale Schweißnähte mit der Dach- und Bodenbaugruppe verbunden sind, wird eine hohe Stabilität erreicht. Galvanisch leitende Schraubverbindungen und vier großflächige Ecklaschen sorgen für die EMV-sichere Komplett-Kontaktierung der verzinkten Modulgehäuse-Montageplatte, die durch seitliche Doppelabkantungen sehr belastbar und nahezu schwingungsfrei ist. Auf hohe Flexibilität sind auch die leicht aushängbaren Schaltschranktüren mit verdeckten 120°-Scharnieren und schnell zu wechselndem Türanschlag ausgelegt. Eingeschäumte PU-Dichtungen schützen das Innere gemäß IP55 vor dem Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Ein wartungsfrei gelagertes Langzeit-Verschlusssystem mit vier Verriegelungspunkten beugt unbefugtem Zugriff vor. Die Anreih-Schaltschränke der Serie RS liefert LFS Technology in zahlreichen Gehäuseformaten aus pulverbeschichtetem Stahlblech sowie optional auch in Edelstahlausführung.

Variabel anreihbare Schaltgehäuse

Die MIC-Wandschaltschränke lassen sich nach dem Baukastenprinzip passgenau gruppieren und aufgrund der montagfreundlichen Ausführung jederzeit bedarfsgerecht erweitern. Abnehmbare Seitenwände minimieren den Installationsaufwand und schaffen Platz für die zeitsparende Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung der Montageplatten im Inneren der Gehäusereihe. So verringert sich der Bedarf an Kabel- und Flanschmaterial. Zugleich entfallen komplizierte Gehäusenachbearbeitungen, die sonst üblicherweise an den Schnittstellen erforderlich sind. Das Unternehmen bietet seine Baureihe MIC in sieben ein- oder zweitürigen Gehäusevarianten mit Breiten von 600mm bis 1800mm an. Die 600mm hohen und 400mm Gehäuse werden standardmäßig inklusive verzinkter Montageplatte mit pulverbeschichteter Lackierung in RAL 7035 geliefert und erreichen die Schutzart IP 55. Offene Flanken lassen sich durch schnell montierte Seitenwände verschließen. Für ungehinderten Zugriff sind Türscharniere mit weitem 140°-Öffnungswinkel verbaut. Ein Drehriegelverschluss sichert das Gehäuseinnere. Eingeschäumte PU-Türdichtungen schützen vor dem Eindringen von Staub, Schmutz und Feuchtigkeit. Zur Kabeleinführung dienen Bodenöffnungen, die mit einer Abdeckplatte verschlossen werden. Die Gehäuseerdung kann an Korpus, Tür und Montageplatte erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der VDE Verlag präsentiert die nunmehr 22. neu bearbeitete und erweiterte Auflage des Buches `Die vorschriftsmäßige Elektroinstallation‘. Das Handbuch umfasst den gesamten Bereich der elektrischen Installations- und Anlagentechnik und zeichnet sich durch einen Gesamtüberblick über die zu beachtenden Vorschriften und Normen auf dem aktuellen Stand aus.

Anzeige

Die Kleidung lässig offen oder ziemlich zugeknöpft – zumeist eine Frage des eigenen (guten) Geschmacks. Anders im Beruf, denn hier entscheiden Branche, Arbeitsplatz sowie Sicherheits- bzw. Hygieneaspekte über das angemessene Outfit.

Anzeige

Die Firma Ingela in Bisingen hat in den vergangenen fünf Jahren ein rasantes Wachstum realisiert und sich vom reinen Schaltschrankfertiger zum Engineering-Dienstleister für den Maschinenbau entwickelt. Eine zentrale Voraussetzung dafür war und ist der schrittweise Auf- und Ausbau der Eplan Plattform sowie die direkte Anbindung der Eplan Lösungen beispielsweise an die Drahtkonfektionierung und die mechanische Bearbeitung.

Der universelle Rundsteckverbinder X-Tec von LQ Mechatronik-Systeme in mehreren Baugrößen und Varianten erleichtert die Installationstechnik im Maschinen- und Anlagenbau. In Verbindung mit den W-Tec Kabelvarianten schaffen sie Klarheit im Schnittstellendurcheinander.

Mit automatischen Mini-Feuerlöscheinheiten und Löschsicherungen lassen sich Gerätebrände frühzeitig erkennen und zuverlässig löschen. Mit dem ‚integrierten Feuerlöscher‘ in Elektrogeräten und Schaltschränken können so die Auswirkungen von Elektrobränden reduziert und verheerende Betriebsunterbrechungen vermieden werden.

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen für den Einsatz in der Industrie und im Außenbereich jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen. Das einfachere Handling beschleunigt die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen. Für die Industrie wird es leichter, vorkonfektionierte und damit individualisierte Kabel anzuschließen.

Im Fokus steht bei Emka auf der diesjährigen Hannover Messe unter anderem das gesamte Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen, mit denen die Experten aus Velbert die verschiedensten Anwendungsbereiche ansprechen. Neben Weiterentwicklungen wie dem eCam Safety oder dem Agent-E sowie Produkten aus dem Portfolio der Ein- und Mehrpunktverschlüsse thematisiert der Messeauftritt insbesondere das Angebot kompletter Verschlusssysteme inklusive Monitoring-Funktion für Schalt- und Serverschränke.

Wunsch und Wirklichkeit klaffen in Deutschland bei der KI (Künstliche Intelligenz) auseinander. Für Industrie und Hochschulen liegt in KI der Schlüssel, um Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

In Gehäusen, die großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, kann sich schädliches Kondenswasser bilden oder es kann sich ein Druck aufbauen, der die eingesetzten Gehäusedichtungen belastet. Die Folge: Bauteile werden beschädigt und Verunreinigungen können eindringen.

Mit der Quadro Plus hat Jokari das TÜV / GS-geprüfte Premium-Produkt Quadro weiterentwickelt und eine Crimp-Endpunkt-Überwachung auf Basis von Ratschentechnik mit Zwangssperre eingeführt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige