Brandschutzschalter verhindert und löscht Fehlerlichtbogen

Komplettschutz

Eine sichere und moderne Elektroverteilung ist das Herzstück einer jeden Gebäudeinstallation. Die zurzeit geltende Norm DIN VDE0100-420 / IEC/EN-60364-4-4-42 schreibt den Schutz vor Fehlerlichtbogen in bestimmten Bereichen vor. Ein neuer Brandschutzschalter von ETI gewährleistet diese Sicherheit. Daneben bietet das Unternehmen einen neuen Wandverteiler.

Der neue ETI-Branschutzschalter gewährleistet Sicherheit gemäß DIN VDE0100-420 / IEC/EN-60364-4-4-42. (Bild: ©Анри Гор/stock.adobe.com / ETI DE GmbH)

Der neue ETI-Branschutzschalter gewährleistet Sicherheit gemäß DIN VDE0100-420 / IEC/EN-60364-4-4-42.(Bild: ©Анри Гор/stock.adobe.com / ETI DE GmbH)

Mit dem neuen ETI-Brandschutzschalter AFDD+, eine Kombination aus Fehlerstromschutzschalter (FI) und Leitungsschutzschalter (LS), sorgt der Anwender für ein hohes Maß an Sicherheit. In der Branche rechnet man, dass rund ein Drittel aller Brände durch Fehlerlichtbogen entstehen. Aufgrund der besonderen Konstruktion erkennt das Schutzgerät die Fehlerlichtbogen und kann diese löschen. Somit wird ein kompletter Schutz auch gegen Ableitströme und Kurzschlüsse ermöglicht. Die Brandschutzschalter besitzen das VDE-Zeichen. Die zweipoligen Geräte sind sehr kompakt und benötigen 3TE. Sie sind in verschiedenen Ausführungen lieferbar. Die Geräte können auch für bestehende Anlagen nachgerüstet werden. Die Montage ist problemlos möglich. Der neue Brandschutzschalter versetzt den Handwerker in die Lage, moderne zukunftsweisende Sicherheitskonzepte wie Fehlerlichtbogenschutz, Überlastschutz, Kurzschluss- und Fehlerstromschutz zu ermöglichen.

(Bild: ETI DE GmbH)

(Bild: ETI DE GmbH)

CEE-Wandverteiler

Zusätzlich bietet das Unternehmen zum Schutz von elektrischen Installationen ab sofort auch komplett bestückte CEE-Wandverteiler an. Da die Einsatzgebiete sehr vielfältig sind, können diese den Anforderungen des Kunden angepasst werden. Aufgrund der flexiblen Fertigung in Hildburghausen und dem großen Programm von Fehlerstromschutzschaltern und Leitungsschutzschaltern ist ETI in der Lage, schnell die gewünschte Konfiguration zu liefern. Die Produkte sind qualitativ hochwertig, angefangen von den schlagfesten Kunststoffgehäusen über die CEE-Steckdosen und Schuko-Steckdosen der Firma Mennekes, sowie den Verdrahtungsleitungen der Firma Lapp. Die CEE-Wandverteiler entsprechen der Schutzart IP44, sind anschlussfertig verdrahtet und stückgeprüft nach IEC61439. Alle elektrischen Komponenten sind in Deutschland gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die zweite Auflage bespricht Spezialvorschriften zum Brandschutz aus wichtigen Rechtsbereichen, Rechtsgrundsätze und Rechtssprechungspraxis zu Nachrüstungspflichten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Damit elektrische bzw. elektronische Geräte in der EU verkauft werden dürfen, müssen Hersteller oder Inverkehrbringer im Rahmen der CE-Kennzeichnung eine gültige Konformitätserklärung abgeben. ‣ weiterlesen

Das Buch beschreibt die Anforderungen, Empfehlungen und Hintergründe nach TAB, VDE0100 und DIN18015 für Schutzeinrichtungen in der Elektrotechnik. Ein Thema ist die Schutzeinrichtung für den Personenschutz (Schutz gegen elektrischen Schlag). ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Zusammenspiel aus Innovation und Effizienz sorgt bei der Bühler Group für einen Wettbewerbsvorteil und qualitativ hochwertige Produkte, die lange halten. Der Schweizer Maschinenbauer ist auf Technologien für die Lebensmittelindustrie und das Segment Advanced Materials, besonders in der Mobilität, spezialisiert. Die Werkzeuge, Automaten und Markierungssysteme von Weidmüller leisten im Produktionsprozess einen großen Beitrag, insbesondere wenn es um reibungslos planbare Produktions- und Wartungsprozesse geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Beschriftung von Reihenklemmen, die modernen Anforderungen Rechnung trägt, sind nicht nur hochwertige Einzelkomponenten wie Drucker oder Beschriftungsstreifen von großer Bedeutung. Viel wichtiger als die Produkte selbst ist, dass alles zusammenpasst – denn eine wirtschaftliche Beschriftung im Schaltschrank funktioniert nur, wenn die Beschriftungsdaten komfortabel und fehlerfrei gedruckt werden. Genau hier setzt das Wago-Beschriftungssystem an. Die neue Software Smart Script macht jetzt das Trio komplett. ‣ weiterlesen

Anzeige

Elektrische Systeme müssen regelmäßig gewartet und überprüft werden, um eine sichere und effiziente Stromversorgung von Gebäuden und Einrichtungen zu gewährleisten. Deshalb führte CNA Insurance eine Infrarot-(IR)-Inspektion in einem Fruchtzubereitungswerk aus. Dabei wurden 14 elektrische Defekte erkannt, die potenziell brandgefährlich waren. Ein Defekt war kritisch, drei waren schwerwiegend und zehn mittelschwer. Wären diese Probleme unerkannt geblieben, hätte das Werk in den Bereichen, in denen es seine Fruchtzubereitungen lagert, durch Rauch und Feuer seinen gesamten Warenbestand im Wert von schätzungsweise 3,5 Millionen Euro verlieren können. Durch die frühzeitige Erkennung dieser Defekte ermöglichte CNA Insurance dem Fruchtzubereitungswerk außerdem jährliche Reparatur- und Energiekosteneinsparungen in Höhe von 65.000 Euro. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige