Kommentar von Horst Kalla, Referent Fachpresse bei Weidmüller

Qualität zahlt sich aus

Der Auszubildende hat es, der Geselle und der Meister auch. Die Rede ist von Qualitätswerkzeug. Jeder erhält ’sein‘ Werkzeug in gleich hoher Qualität. Ein Auszubildender bekommt keine ‚billigen‘ Exemplare, denn: Es gibt kein Einsteiger-Werkzeug. Selbstverständlich ist der Werkzeugkoffer vom Auszubildenden anders ausgestattet. Seiner Arbeit entsprechend befindet sich in seinem Koffer nur die Grundausstattung. Qualitativ gibt es keinen Unterschied, denn er soll gute Arbeit leisten und das geht nur mit gutem Werkzeug.

Form, Material, Griffweite und Oberflächenstruktur der Griffe sind besonders ergonomisch und erlauben ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten beim Crimpwerkzeug PZ 10 HEX. (Bild: Weidmüller Gruppe)

Form, Material, Griffweite und Oberflächenstruktur der Griffe sind besonders ergonomisch und erlauben ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten beim Crimpwerkzeug PZ 10 HEX. (Bild: Weidmüller Gruppe)

Auch ist jeder stolz auf sein Arbeitsgerät – egal ob Auszubildender, Geselle oder Meister. Jeder genießt es, wenn er auf der Baustelle seinen Koffer aufmacht und die Kollegen oder der Kunde sieht, dass man das beste Werkzeug hat. Durch den täglichen Umgang mit bestimmten Werkzeugen sind diese etwas sehr Persönliches geworden und man hat eine Art Beziehung aufgebaut. Es ist schon fast ein Teil von einem selbst. Neben Sicherheit und Präzision als Indiz für qualitativ hochwertiges Werkzeug spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle. „Mit hochwertigem Werkzeug spart man Zeit, die Arbeit geht schneller. Was nützt ‚billiges‘ Werkzeug, wenn man für die gleiche Arbeit doppelt oder dreifach so viel Zeit aufwenden muss“. Werkzeuge sollen die Arbeit erleichtern, nicht behindern oder gar erschweren. Am besten sind die Arbeitsgeräte, die gern zur Hand genommen werden, die bei der Arbeit gleichsam Qualität und Funktionalität vermitteln und Spaß bei der Arbeit machen. So sollte ein ergonomisches Griffdesign, womit sich die Kräfte gut übertragen lassen, für ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten sorgen. Ein Crimpwerkzeug z.B. sollte sich mit geringem Kraftaufwand bedienen lassen und trotzdem sehr hohe Crimpkräfte erreichen können. Ist dieses nicht der Fall und die Hand ist nach mehreren Crimpvorgängen ermüdet oder tut gar weh, wird das Werkzeug ungern benutzt. Ist ein Werkzeug dagegen ergonomisch gestaltet und darüber hinaus auch noch multifunktional, greift der Benutzer gerne darauf zurück und ist auch stolz bei der Nutzung.

Felxibel, sicher und zeitsparend crimpen

Weidmüller bietet mit der PZ 10 HEX ein Qualitäts-Crimpwerkzeug an, mit dem Anwender flexibel, sicher und zeitsparend crimpen können. Sie passt sich automatisch dem Querschnitt der Leiter an, sorgt für gleichbleibend präzise Crimpergebnisse und vermeidet zeitaufwendige Fehlcrimpungen. Sie liegt gut in der Hand und ist auf langlebigen, professionellen Einsatz in Industrie und Handwerk ausgelegt – für gasdichte, elektrisch und mechanisch einwandfreie Verbindungen. Eine Zwangssperre verhindert das unbeabsichtigte Öffnen des Werkzeugs während des Crimpvorgangs. Die Handkräfte sind so optimiert, dass ermüdungsfreie Arbeit unterstützt wird und wiederholende Muskelverletzungen vermieden werden. Professionelles Präzisionswerkzeug garantiert auch nach vielen Arbeitszyklen stets eine gleichbleibende Verarbeitungsqualität. Auch hält Qualitätswerkzeug in der Regel, bei sach- und fachgerechter Behandlung, ein Leben lang – „billiges“ Werkzeug nicht. Es kann langfristig ganz schön teuer sein.

.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Erweiterung der automatischen Abisolierzange Secura 2K um einen intuitiven Verstellmechanismus der Klingenschnitttiefe bietet Jokari Anwendern ein anforderungsspezifisches Werkzeug für das saubere Absetzen besonders widerstandsfähiger Isolationen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die im ZVEI organisierten Hersteller von Elektroinstallationssystemen verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 ein Plus von 3,5% auf knapp 4Mrd.€ im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. ‣ weiterlesen

Anzeige

IGE+XAO bietet ein komplettes elektrisches 3D-Programm von der Konstruktion bis zur Fertigung. Die elektrische 3D-Produktreihe umfasst 2 Pakete: SEE Electrical 3D Schaltschrank+ für die Designphase und SEE Electrical 3D Shopfloor für die Fertigung. SEE Electrical 3D Schaltschrank+vereinfacht die Installation und Montage von Schränken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eplan präsentiert zur diesjährigen SPS die neue Version von Eplan Smart Wiring. Diese weist eine neuen Bedienoberfläche auf, die flexibel unterschiedliche Workflows abbildet sowie mit der Integration von Kabeln und Schläuchen. ‣ weiterlesen

Anzeige

D0-Sicherungssockel und ihr Zubehör finden weit verbreiteten Einsatz in der Industrie, im Schaltschrankbau und im Wohnungsbau. Bei der Verbesserung des Produktes standen für ETI die sichere und zeitsparende Montage ohne zusätzliche Abdeckung und das modulare Design, das es ermöglicht, einige mehrpolige Versionen montieren zu können, im Vordergrund. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Rahmenklemme von Jean Müller wird jetzt serienmäßig mit einer Abscherkopfschraube ausgeliefert. Die neue Schraube verbindet hohen Kontakt mit hoher Sicherheit, da auf jeden Fall der richtige Kontaktdruck aufgebaut wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige