Kompakte Dachaufbau-Geräte zur Kühlung

Kühlleistungen von 450W bis 1,1kW

Bei dichter Bestückung mit temperaturempfindlicher Leistungselektronik und knappem Aufstellraum lässt sich die Schaltschrankklimatisierung oft nicht mit Ein- oder Anbaugeräten bewerkstelligen. Mit seinen kompakten Dachaufbau-Kühlgeräten der Modellreihe SlimLine Top führt der Klimatisierungsspezialist Seifert Systems platzsparende Alternativen für die effiziente Wärmeabfuhr im Programm.

Die kompakten Dachaufbau-Kühlgeräte von Seifert Systems sind in fünf verschiedenen Modellvarianten mit Nennkühlleistungen von 450W bis 1,1kW lieferbar. (Bild: Seifert Systems GmbH)

Die kompakten Dachaufbau-Kühlgeräte von Seifert Systems sind in fünf verschiedenen Modellvarianten mit Nennkühlleistungen von 450W bis 1,1kW lieferbar. (Bild: Seifert Systems GmbH)

Die in fünf verschiedenen Gerätevarianten mit Kühlleistungen von 450W bis 1,1kW erhältlichen Systeme eignen sich ideal zum Dachaufbau auf Reihenschaltschränken oder Gehäusen mit beengten Einbauverhältnissen. Durch die filterlose Kühltechnik sind die mit Rollkolbenkompressor ausgestatteten Geräte praktisch wartungsfrei. Modellabhängig reicht der erzeugte Luftvolumenstrom von 140 bis 720m³/h bei Nennleistungen zwischen 465 und 900W (L35/L35). Seifert bietet die Systeme in zwei Abmessungen von 230x330x430 und 400x600x400mm im pulverbeschichteten Stahlblechgehäuse an. Die gemäß CE, RoHS und cURus zertifizieren Dachaufbau-Kühlgeräte sind in Schutzart IP54 gefertigt und für Temperaturbereiche von +10 bis +50/+55°C ausgelegt. Zum Lieferumfang zählt neben Befestigungsmaterial und einer Lochbildschablone auch ein Montageset für den Kondensatablauf.

Kühltechnischer Komplettservice mit globaler Reichweite

Klimatisierungssysteme zum Schutz der temperaturempfindlichen Schalt-, Steuer- und Regeltechnik tragen zur Prozesssicherheit von Maschinen und Anlagen bei. Um jederzeit die Verfügbarkeit sicherzustellen, bietet Seifert für seine Kühlgeräte, Wärmetauscher und Rückkühlanlagen ein umfassendes Servicepaket mit globaler Reichweite. Der Support beinhaltet neben Wartung, Gerätereparatur und Ersatzteilmanagement auch Schulungsangebote und auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Garantieleistungen. Mit eigenen Service-Centern in allen bedeutenden Wirtschaftsregionen sowie über 50 autorisierten Partnern leistet der Klimatisierungsspezialist weltweit schnelle Hilfestellung und ermöglicht Kundenberatungen in der jeweiligen Landessprache. Support-Anfragen können rund um die Uhr per E-Mail gestellt oder über ein Ticket im Online-Service-Portal angelegt werden, um sie direkt dem zuständigen Serviceteam zu übermitteln. Für den schnellen Komponentenaustausch hält Seifert ein umfassendes Ersatzteil-Sortiment sowie gerätespezifisch vorkonfigurierte Ersatzteil-Kits vorrätig. Benötigte Bauteile sind in den Service-Centern vor Ort verfügbar oder können via Expressversand in alle Teile der Welt geliefert werden. Ferner unterstützt das Unternehmen seine Kunden mit Wartungs- und Prüfleistungen. Dazu zählen Sicht- und Funktionsprüfungen, Dichtigkeitsprüfungen, die Gerätereinigung sowie eine Rücknahme und Entsorgung von Altgeräten. Komplettiert wird der Seifert-Kundenservice durch Schulungsangebote, um Mitarbeiter in alle relevanten Gerätefunktionen und deren Adaption an die Betriebsbedingungen einzuweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Der Aufsichtsrat der Hager SE hat mit sofortiger Wirkung Dr. Ralph Fürderer zum Chief Technical Officer (CTO) und Mitglied des Vorstands ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Grundlage für die Bezeichnung der Betriebsmittel in Schaltschränken und Schaltplänen bildet die DIN EN81346 (früher: EN61346 bzw. IEC61346). Diese Norm gilt für industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen sowie Industrieprodukte. Sie besteht aus zwei Teilen: Der erste Teil (EN81346-1) beinhaltet die Strukturierungsprinzipien und der zweite Teil (EN81346-2) die Bildung einheitlicher Referenzkennzeichen (früher: Betriebsmittelkennzeichen). Die Zielsetzung der Referenzkennzeichnung ist die schnelle und eindeutige Identifikation der Betriebsmittel über den gesamten Lebenszyklus. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der Natur gibt es für jeden Lebensraum Arten, die perfekt an die Bedingungen ihrer Umgebung angepasst sind. Genauso erfolgreich agiert die Akku-Compact Flex in engen Winkeln im kompakten Schaltschrank. Wenn die eingeschränkte Bewegungsfreiheit ein störungsfreies Arbeiten mit einer klassischen Handstanze erschwert, zeigt die Flexible unter den Stanzen, was sie kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wer in Zeiten wachsenden Fachkräftemangels sein Personal bei der Stange hält, macht vieles richtig. Wer neues hinzugewinnt, kann sich glücklich schätzen. Und wer unaufgefordert gezielte Bewerbungen erhält, der gehört wohl zu den imagestärksten Unternehmen. Vor allem KMUs gehen da oft leer aus. Dabei können sie durch flache Hierarchien, sinnstiftende Arbeit und wertschätzendes Personalmanagement vielfach punkten. Wer mit Vertrauen führt und die stets geforderte Veränderungsbereitschaft durch Sicherheiten ausbalanciert, gewinnt Menschen statt Arbeitskräfte. Dazu ist nicht einmal eine Imagekampagne notwendig. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mehr als ein halbes Jahrhundert im Schaltanlagenbau: Auf diese Tradition kann die Firma Schalt-Technik Huber aus dem Münchener Stadtteil Schwabing-Freimann zurückblicken. In dieser Zeit war das Gewerbe großen Veränderungen unterworfen. Im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläutert Inhaber Robert Huber welche Herausforderungen sein mittelständisches Unternehmen zu bewältigen hat, um auch heute noch in einem Hochlohnland wie Deutschland erfolgreich am Markt agieren zu können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Schaltschrankfertigung ist gekennzeichnet von einer Verzahnung mechanischer und elektronischer Komponenten, einem relativ hohen Individualisierungscharakter, Druck nach kurzen Lieferzeiten und einem hohen Anteil an manueller Fertigung. Durch eine stärkere Digitalisierung der einzelnen Prozessschritte ergibt sich dadurch ein großes Potenzial zur Effizienzsteigerung sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige