Schutz für Steuer-, Schalt- und Serverschränke

Individuell anpassbar

Der Bedarf an elektronischen Medien in allen Unternehmensbereichen steigt mit rasanter Geschwindigkeit. Damit wächst das Risiko eines Brandes durch Kurzschluss oder Überhitzung. Die Betriebssicherheit eines Unternehmens kann somit ernsthaft gefährdet werden. Um genau diese Folgen auszuschließen, können sich Betriebe präventiv gegen solche Gefahrenpotenziale absichern.

 ExxFire ist durch die neuartige Plug&Play Konzeption einfach zu installieren und ebenso kostenoptimiert im Hinblick auf die Wartung. (Bild: Hertek GmbH)

ExxFire ist durch die neuartige Plug&Play Konzeption einfach zu installieren und ebenso kostenoptimiert im Hinblick auf die Wartung. (Bild: Hertek GmbH)

Um für mehr Sicherheit zur sorgen, indem Gefahrenquellen schnell und zuverlässig detektiert sowie die Brände an der Entstehungsquelle unverzüglich bekämpft werden, gibt es seit einiger Zeit ein Brandschutzsystem auf dem Markt, mit dem die geschäftsrelevanten Prozesse im laufenden Betrieb geschützt werden können. Durch die Begrenzung von Brandschäden an oder auch innerhalb von strategisch wichtigen Betriebsmitteln können Anwender dieses Systems die Handlungsfähigkeit ihres Betriebes erhalten. Mit dem Hersteller ExxFire hat Hertek hierzu eine Lösung zur sicheren Objektlöschung in geschlossenen Steuer-, Schalt- und Serverschränken entwickelt. Eine schnellstmögliche Branddetektion mittels Ansaugrauchmeldeverfahren oder durch die Temperaturüberwachung mittels Sensorkabel und das gezielte Löschen mit vor Ort produziertem Stickstoff bieten hierbei Schutz.

Industrieller Durchbruch mittels Raumfahrttechnologie

Das Objektschutzsystem wurde nach den strengen Vorgaben der ESA und unter ständiger Kontrolle der niederländischen Organisation für ‚Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung‘ kurz TNO entwickelt. Das druckfreie Löschsystem verhindert Schäden an elektronischen Bauteilen. Das Löschmittel Stickstoff wird bei Zimmertemperatur und geringem Druck freigesetzt. Aufwändige Grundreinigungen nach dem Löscheinsatz sind nicht mehr notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Erweiterung der automatischen Abisolierzange Secura 2K um einen intuitiven Verstellmechanismus der Klingenschnitttiefe bietet Jokari Anwendern ein anforderungsspezifisches Werkzeug für das saubere Absetzen besonders widerstandsfähiger Isolationen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die im ZVEI organisierten Hersteller von Elektroinstallationssystemen verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 ein Plus von 3,5% auf knapp 4Mrd.€ im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. ‣ weiterlesen

Anzeige

IGE+XAO bietet ein komplettes elektrisches 3D-Programm von der Konstruktion bis zur Fertigung. Die elektrische 3D-Produktreihe umfasst 2 Pakete: SEE Electrical 3D Schaltschrank+ für die Designphase und SEE Electrical 3D Shopfloor für die Fertigung. SEE Electrical 3D Schaltschrank+vereinfacht die Installation und Montage von Schränken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eplan präsentiert zur diesjährigen SPS die neue Version von Eplan Smart Wiring. Diese weist eine neuen Bedienoberfläche auf, die flexibel unterschiedliche Workflows abbildet sowie mit der Integration von Kabeln und Schläuchen. ‣ weiterlesen

Anzeige

D0-Sicherungssockel und ihr Zubehör finden weit verbreiteten Einsatz in der Industrie, im Schaltschrankbau und im Wohnungsbau. Bei der Verbesserung des Produktes standen für ETI die sichere und zeitsparende Montage ohne zusätzliche Abdeckung und das modulare Design, das es ermöglicht, einige mehrpolige Versionen montieren zu können, im Vordergrund. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Rahmenklemme von Jean Müller wird jetzt serienmäßig mit einer Abscherkopfschraube ausgeliefert. Die neue Schraube verbindet hohen Kontakt mit hoher Sicherheit, da auf jeden Fall der richtige Kontaktdruck aufgebaut wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige