Schnelle, präzise Elektro- und Schaltanlagenplanung

Mit zahlreichen Automatismen und vielen individuell zugeschnittenen Listen hat sich die Burkhalter Technics AG als Schweizer Gesamtanbieterin für Elektrotechnik am Bauwerk eine schnelle Planungs- und Entwicklungsumgebung geschaffen. Mit ihr hält das Unternehmen seinen hohen Anspruch in punkto Qualität, Wirtschaftlichkeit und Termintreue auf einem konstant hohen Niveau.

Die Burkhalter Gruppe ist in der Schweiz mit 3.000 Mitarbeitern an 95 Standorten eine der ganz Großen in Sachen Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte elektrische Planung inklusive Telekommunikation, angefangen bei der Herstellung von Schaltschränken bis hin zur Montage und Abnahme der gesamten Installation auf der Baustelle. Zu den realisierten Objekten zählen Kongresshallen, Krankenhäuser und Shoppingcenter genauso wie Verwaltungs- und Industriegebäude oder Produktionshallen. Die Auftraggeber und Kunden sind große Planungsbüros, Industrieunternehmen, Handelsketten und Kommunen. Unschlagbare Stärke des Unternehmens sind die 360-Grad-Elektrotechnik: Die Kunden der Burkhalter Gruppe erhalten sämtliche Elektrotechnikleistungen aus einer Hand.

Eine funktionell umfassende und schnelle E-CAD Planungssoftware ist bei Projekten in dieser Größenordnung ein entscheidender Erfolgsfaktor. Weil das früher genutzte Planungsprogramm zu teuer, zu umständlich und zu langsam war, machte sich die Burkhalter Technics AG auf die Suche nach einer Alternative – und wurde bei WSCAD fündig. „Wir haben WSCAD jetzt schon seit einigen Jahren im Einsatz und sind überaus zufrieden“, bestätigt Sandro Jud, Systemingenieur im Bereich Gebäudeautomation. „Die Software ist schnell und sehr flexibel in Bezug auf individuelle Anpassungen wie zum Beispiel unsere spezifischen Prüflisten und Abnahmeprotokolle. Auch der Kontakt zum Hersteller ist hervorragend und die Unterstützung fachlich äußerst kompetent. Wir haben beispielsweise erlebt, dass unsere speziellen Wünsche und Bedürfnisse auf unkomplizierte Weise in die Software programmiert wurden und ein Jahr später mit dem nächsten Release als Standardfunktion umgesetzt waren. Das Thema ‚Call Center‘ kennen wir im Zusammenhang mit WSCAD zum Glück überhaupt nicht.“

Die Hauptaufgabe bei der Gebäudeautomation liegt im Erstellen eines MSR-Schemas. Draus resultiert die Produktion des Schaltschrankes, das Programmieren der Anlage und anschließend die Inbetriebnahme vor Ort. Schon in einer sehr frühen Phase werden Klemmenpläne und Feldgeräte exakt festgehalten: Was genau kommt in den Schrank und was wird draußen im Gebäude installiert? Welche Klemme im Schrank geht auf welche Klemme eines welchen Feldgerätes? Innerhalb der Software selbst entwickelte und erstellte Listen für Techniker und Elektriker enthalten sämtliche Angaben wie Betriebsmittelkennzeichen und Funktionstexte. Die Funktionstexte kommen dabei aus der Datenbank, eigene Texte müssen nicht mehr geschrieben werden. In der weltweit größten E-CAD-Artikeldatenbank wscaduniverse.com mit Datensätzen im WSCAD- und EPLAN-Format informieren sich die Entwickler und Konstrukteure immer wieder, was es Neues gibt. Auch die Platzierung von Makros und Makrovarianten beschleunigt die Erstellung der Pläne erheblich.

Gerade das gefällt Marc Dahinden, Elektrozeichner und Teamkollege von Sandro Jud bei Burkhalter sehr. „Wir haben eine Vielzahl unterschiedlicher Listen programmiert, die jetzt automatisch und auf Knopfdruck generiert werden. Man kann mit der WSCAD-Software sehr schnell planen, entwickeln und vor allem zeichnen“, schwärmt er.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Für die Stadtwerke Hammelburg hat ABB ein Retrofit-Kit entwickelt, mit dem sich in die Jahre gekommene Kompaktleistungsschalter der Baureihe NZM ersetzen lassen. Hauptbestandteil des zertifizierten Kits ist der Kompaktleistungsschalter Tmax T7. Die neue Lösung eignet sich für den schnellen und einfachen Austausch.

Anzeige

Emka Beschlagteile präsentiert auf der Messe Euroblech 2018 seine neuen Entwicklungen für die Branche. In Hannover stehen in diesem Jahr vor allem die elektronischen Verschlusslösungen, ein auf Kundenwunsch optisch frei gestaltbarer Vorreiber und ein neuartiges 180-Grad-Scharnier mit unverlierbarem Stift im Fokus. Am Stand D34 in Halle 17 präsentiert das Unternehmen seine Produktwelt an Schwenkhebeln, Vorreibern, Scharnieren und Dichtungen.

Singapur entwickelt das weltweit erste Smart Nation System, das Infocomm-Technologien, Netzwerke und Big Data nutzt, um technologiefähige Lösungen zu entwickeln. Ziel dieser Lösungen ist, globale städtische Herausforderungen anzugehen. Die Singapore Land Transport Authority verbessert damit die Netzabdeckung ihres elektronischen Straßenmanagement-Systems gemeinsam mit Pfannenberg und seinen Klimatisierungslösungen an allen Übertragungsstationen auf der gesamten Insel.

Anzeige
Anzeige

Schaltschrankheizungen beugen dem Ausfall kälteempfindlicher Elektronik vor und minimieren das Risiko der Feuchtebildung bei Kälte und Temperaturschwankungen. Elmeko bietet mehrere Typenreihen mit selbstregelnder PTC-Technik von 10 bis 1500W Heizleistung.

Wie die aktuelle Herbstumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) belegt, ist die konjunkturelle Stimmung der Branche weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Insgesamt 98% der befragten E-Handwerksbetriebe betrachten ihre Geschäftslage positiv: 76,4% von ihnen beurteilen ihre Lage als gut, 21,6% schätzen sie als befriedigend ein. Damit konnte der Vergleichswert vom Herbst 2017 (96,7%) ein weiteres Mal gesteigert werden. Wie in den Jahren zuvor ist die Zufriedenheit in den östlichen Bundesländern ausgeprägter als im Westen Deutschlands.

Anzeige

Schneider Electric erzielte im 3. Quartal einen Umsatz in Höhe von 6,3Mrd.€. Das sind 8% mehr als im Vorjahresquartal. Das gab das Unternehmen kürzlich bekannt. 

Zur Klimatisierung temperaturempfindlicher Anlagenbereiche empfiehlt sich die Installation von Rückkühlsystemen, um eine effiziente Wärmeabfuhr aus Maschinen, Bearbeitungszentren, Serverschränken oder medizintechnischen Apparaturen zu erreichen. Weil die Wirksamkeit entscheidend von der Auslegung der auch Chiller genannten Rückkühler abhängt, entwickeln Klimatisierungsexperten wie Seifert Systems kundenspezifische Lösungen mit bedarfsgerechten Kühlkapazitäten und darauf abgestimmten Kühlmitteln.

Bauteile und Leistungselektronik werden immer kleiner und effizienter und immer mehr Komponenten werden auf engerem Raum verbaut. Weil sich jedoch die Wärmeverlustleistung nicht im selben Maße verringert, nimmt die Wärmeentwicklung im Schaltschrank kontinuierlich zu.‣ weiterlesen

Optimale Kühlleistung bei minimalem Platzbedarf: Überall dort, wo Leistungselektronik besonders platzsparend untergebracht werden muss, kann die Schaltschrankklimatisierung nicht von der Seite oder in der Tür erfolgen. Die Eldon-Gruppe hat ein 2-Komponentensystem aus einem robusten Dachblech und Dachlüftern entwickelt, das über eine einfache Schnellmontage montiert werden kann. Um die exakt passenden Komponenten zu bestimmen, stellt Eldon eine Klimamanagementsoftware bereit.

Energieeffizienz verbessern, Energiebezugskosten reduzieren, Treibhausgasemissionen verringern und dadurch die Umwelt entlasten: Mit guten Gründen hat sich die weltweit gültige Norm ISO50001 für betriebliches Energiemanagement in der deutschen Industrie weitgehend durchgesetzt. Jetzt ergänzt die neue ISO50003 das Richtlinienwerk. Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen ergeben sich daraus neue Herausforderungen – und neue Chancen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige