Sicherheit

Auf der zurückliegenden Fachmesse Light+Building hat sich die MSSI (Market Surveillance Support Initiative) Electrical, eine Non-Profit-Initiative weltweit führender Hersteller elektrotechnischer Komponenten und Systeme, gegründet. Ziel der Zusammenarbeit der Unternehmen ABB, Benedict, Eaton, Hager, Legrand, Schneider Electric und Siemens ist die Bekämpfung unsicherer und nicht-zertifizierter Elektrotechnik-Produkte in Europa, wie beispielsweise Schalter, Störlichtbogenschutzeinrichtungen, Kabel-Management-Systeme oder elektronische Systeme für den Gebäudebereich.

Anzeige

Schaltschränke sind sicherheitsrelevante Komponenten einer Maschine oder technischer Großanlagen. Sie steuern und regeln deren Funktionsweise und sind mit dafür verantwortlich, dass von einer Maschine keine Gefährdung für Menschen ausgeht und dass die Maschine sich selbst und Werkstücke vor Beschädigungen schützt. Um Sicherheit schon im Entwicklungsprozess der Maschine festzuschreiben, müssen Mechanik-Konstruktion und Elektroentwicklung eng zusammenarbeiten und sich zusätzlich mit Elektronik-Design-Ingenieuren und Informatikern abstimmen. Die nötige Koordination von Produktdaten und Entwicklungsprozessen ist ohne die Unterstützung von Product Lifecycle Management-Lösungen oft kaum noch zu bewältigen.

Störlichtbögen können explosionsartig zerstörerische Kräfte freisetzen. Damit stellen sie eine große Gefahr für Menschen und Anlagen dar. Um teure Anlagenausfälle, Brände und Personenschäden zu verhindern, sind bereits bei der Planung und Projektierung geeignete Schutzmaßnahmen vorzusehen. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Auslöser von Störlichtbögen, die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen sowie über die zu erfüllenden Kriterien geprüfter Anlagen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige