Exaktes Stanzen von Gehäusen und Schaltschränken

Weidmüller bietet für die FrontCom Vario einen neuen Spaltstempel für den hydraulischen Blechlocher IE-KO-HAT. Dies erlaubt ein exaktes, gratfreies Stanzen von Gehäusen und Schaltschränken nun auch für den Montageausschnitt der Serviceschnittstelle FrontCom Vario. Serviceschnittstellen gewähren Technikern jederzeit den schnellen und sicheren Zugriff auf Steuerungselemente und Funktionselektronik im Schaltschrank, von außen durch die geschlossene Schaltschranktür.

Bislang musste ein Monteur in der Werkstatt, der die Serviceschnittstelle FrontCom montieren möchte, einen Blechausschnitt anfertigen. Statt mit umständlichem Bohren und Sägen, kann der Monteur den Ausschnitt nun einfach und präzise mit dem Hydraulik Blechlocher erstellen. Der Anbieter hat sein neues Werkzeug exakt gemäß den FrontCom Abmessungen entwickelt, das heißt auch hohe IP Schutzklassen bleiben erhalten. Die Vorgehensweise: Loch bohren, Blechlocher mit Werkzeug bestücken und durch das Blech ziehen, fertig. Mühevolles Ausarbeiten des Lochs entfällt – kein Entgraten, Sägen oder Feilen.

Mit dem handlichen Hydraulik-Blechlocher fertigen Anwender, dank der Vielzahl an weiteren Spaltstempeln, etwa auch Ausschnitte für Industrial Ethernet Flansche von Weidmüller an. Mit dem um 360° drehbaren, abgewinkelten Zylinderkopf des Stanzwerkzeugs sowie der Aluminium-Leichtbautechnologie erzielen Anwender hohe Sicherheit und Flexibilität.

Das Einhalten der IP Schutzklassen von Gehäusen, Verschraubungen, schweren Steckverbindern oder Industrial Ethernet Verbindungen ist nur dann gewährleistet, wenn Bleche beim Ausstanzvorgang nicht verbogen werden und die ausgestanzte Lochgröße exakt den Vorgaben entspricht. Der hydraulische Blechlocher gemeinsam mit seinem Zubehör garantiert hohe Verarbeitungsqualität, den passgenauen Sitz der Verbinder am ausgestanzten Blech und somit auch die Einhaltung der entsprechenden IP Schutzklassen.

Der hydraulische Blechlocher dient dem Stanzen von präzisen Löchern für die Anbringung von metrischen und PG Verschraubungen. Hinzu kommt automatisches Ankörnen an den für die Bohrung vorgesehenen Stellen bei Stempeln für schwere Steckverbinder. Nicht zuletzt vereinfacht der Blechlocher das Ausstanzen von unterschiedlichen Industrial Ethernet Verbindungen.

Beim hydraulischen Blechlocher schützt ein Überdruckventil vor Überlastung. Der Zylinderkopf ist um 90° abgewinkelt, der Winkelkopf lässt sich um 360° drehen. Dem einfachen Handling dient ein ergonomischer Handgriff, der selbst zurück federt. Und dank der 3-fach-Spaltung kann kein Abfallstück mehr verklemmen. Die Hydraulikstanze besteht aus hochfestem Aluminium, was einer Gewichtsersparnis von rund 40 Prozent entspricht. Zum Lieferumfang des hydraulischer Blechlochers IE-KO-HAT gehört folgendes Zubehör: 1 Hydraulikschraube Ø 19 mm, 1 Hydraulikschraube Ø 19 x 9,5 mm, 1 HSS Vorbohrer Ø 10 mm, 1 Distanzbuchsensatz (3-teilig) und 1 Brücke.

Abrufbar bereit stehen Sonderstempel für Industrial Ethernet Verbindungen, rechteckige Spaltstempel für schwere Steckverbinder, quadratische Spaltstempel für Schalter sowie runde Spaltstempel für metrische Verschraubungen und für Panzer-Gewinde-Verschraubungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kurzer Schnitt, das kann doch nicht so schwer sein? Weit gefehlt, denn wenn es um Millimeter geht, liegt die Tücke oft im Detail. Zum Beispiel im Schaltschrank- und Steuerungsbau. Eine unpräzise Schnittführung richtet hier zwar nicht ähnlich fatalen Schaden wie im Operationssaal an – dennoch müssen auch Schaltschrankbauer passgenau arbeiten, wenn die Elektronik im Gehäuse ihre Aufgabe als ‚Gehirn‘ einer Anlage optimal erfüllen soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mitarbeiter und deren Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben. Deshalb hat Klauke die akkuhydraulischen Schneid- und Crimpwerkzeuge der Serie Orange mit integriertem Spannungsschutz bis 1.000V entwickelt, die ihr Anwendungsspektrum unter anderem im Schaltschrankbau oder der Energieversorgung finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Q1250 ist ein optisches Qualitätsüberwachungssystem für die vollautomatische Kabelverarbeitung. Eine hochauflösende Farbkamera steuert die Qualität des Abisolierens, die Position und Ausrichtung der Tülle (optional) sowie das Crimpergebnis. In Millisekunden erkennt das System aufgecrimpte oder abstehende Litzen, Leitersichtbarkeit und Kupferüberstand am Leiterende. Die bisherige manuelle Sichtprüfung wird durch ein vollautomatisches 100%-Kontrollsystem ersetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eines der führenden Abfüllunternehmen für Wasserflaschen in Nordamerika, das seinen Kunden stets eine gesunde Möglichkeit zum Durstlöschen bieten und die Sicherheit seiner Mitarbeiter gewährleisten will, benötigte eine Lösung zur Optimierung seiner Anlagenlebenszyklen. Das Hauptziel bestand darin, kostengünstige und durchgängige Wartungsprozesse für ihre Einrichtungen festzulegen und an allen Abfüllstandorten in den USA und in Kanada die Technologien einzuführen, die zur Unterstützung und Aufrechterhaltung dieser Prozesse erforderlich sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Stuttgarter Volksfest Wasen ist eines der größten Volksfeste Europas und für den Stuttgarter Netzbetreiber jedes Jahr wieder eine Herausforderung. 2015 war er zugleich ein Feldtest. Mobile Messboxen erfassten sekundengenau sämtliche Lastflüsse in den zehn Ortsnetzstationen des Festgeländes. Die Messungen erhöhen nicht nur die Versorgungssicherheit eines Volksfestes. Mittelfristig soll mit solchen Maßnahmen das gesamte Verteilnetz des Einzugsgebiets der Stuttgarter Netze für die Energieversorgung der Zukunft ertüchtigt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Die LED-Leuchten der Serie 7L in diversen Ausführungen von Finder sorgen für eine passende und energiesparende Beleuchtung im Schaltschrank, die Arbeiten an den Elektronikgehäusen und Bedienfeldern komfortabler, einfacher und sicherer macht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige