Interview mit Antonin Guez, Vice President Partner Projects and Buildings bei Schneider Electric

Bei Bedienung, Messung, Diagnose und Wartung des Leistungsschalters spielt das Smartphone eine wichtige Rolle. Wurde bei der Entwicklung der Software an die nötige IT-Security gedacht?

Guez: Zunächst einmal muss der MTZ nicht notwendigerweise mit einem Smartphone oder Tablet, sondern kann auch ganz klassisch direkt am Gerät bedient werden. Natürlich war Cyber Security ein ganz entscheidender Gesichtspunkt bei der Entwicklung des Leistungsschalters. Sowohl bei der Verbindung über NFC oder Bluetooth, als auch für einen Remote-Zugriff über Internet wurden Use Cases entwickelt, um ein Höchstmaß an Sicherheit in die Entwicklung der Tools einfließen zu lassen.

Ein großes Thema für den Schaltanlagenbauer ist seit rund zwei Jahren die neue Niederspannungsrichtlinie IEC 61439. Muss bei einer Nachrüstung mit dem MTZ eine Schaltanlage erneut zertifiziert werden?

Guez: Klares Nein! Es war uns ein ganz wichtiges Anliegen, dass durch den Einsatz des MTZ keine erneute Zertifizierung der Schaltanlage gemäß IEC 61439-2 erfolgen muss. Ein Schaltanlagenbauer, der heute einen Bauartnachweis mit unseren Leistungsschaltern Masterpact NT oder NW besitzt, benötigt nach dem Einbau des MTZ keine erneute Zertifizierung.

Können Sie bereits einen Einblick geben, wie die weiteren Schritte bei Schneider Electric in der „neuen Ära der Energieverteilung“ aussehen werden?

Guez: Natürlich war die diesjährige Hannover Messe mit dem Produkt-Launch des MTZ ein absolutes Highlight. Auf der kommenden SPS IPC Drives in Nürnberg und nächstes Jahr werden wir unter anderem neue, speziell auf den OEM-Markt ausgerichtete Lösungen präsentieren, bei denen es vor allem um eine optimierte Bauweise geht. Auch bei der Kommunikationsfähigkeit zwischen den Geräten gibt es noch Verbesserungspotenzial. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass der Bereich Virtual und Augmented Reality auch im Schaltanlagenbau eine immer größere Rolle spielen wird und wir auch hier aufzeigen werden, wohin die Reise gehen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Hannover Messe 2021 bringt Conta-Clip Verbindungstechnik das neue Kabeldurchführungssystem KDSI auf den Markt. KDSI adaptiert die innovative Dichtungstechnik von KDS, dient aber mit seinem inversen Systemaufbau der Schaltschrankbestückung von der Außenseite. Welche besonderen Vorteile KDSI auszeichnen und wieso sich Conta-Clip mit seinem Programm als globaler Innovationsführer bei Kabelmanagementsystemen sieht, erläutert Prokurist Jörg Nowastowski-Stock, Leiter Produktmanagement bei Conta-Clip, im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU.‣ weiterlesen

Anzeige

Besondere Zeiten bedürfen besondere Maßnahmen: Wago hat auf seiner Homepage verschiedene Videos in einer Webcast-Reihe zur Verfügung gestellt, die für Interessierte auch in der dazugehörigen Mediathek jederzeit abrufbar sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den neuen Kabeleinführungen TMS von Trelleborg können Anwender mehr als 1.000 mögliche Konfigurationen realisieren. Mit den variabel kombinierbaren Systemkomponenten können konfektionierte sowie unkonfektionierte Leitungen wie auch Schläuche montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auch in diesem ungewöhnlichen Jahr hatte Schneider Electric Mitte September die Fachpresse zur Vorstellung der neuesten Entwicklungen im Bereich Energie- und Gebäudemanagement sowie Indusrieautomaton eingeladen. Aus Sicht des Schaltanlagenbauers besonders interessant waren dabei die Möglichkeiten, die eine effizient angewandte Digitalisierung bietet. Dies manifestiert sich einmal in einer höheren Verfügbarkeit von Energie, in einer vereinfachten Anlagendokumentation, aber auch im Bereich Mittelspannung.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Wertschöpfungsketten von Industrie und IT greifen immer stärker ineinander, die digitale Transformation stellt Steuerungs- und Schaltanlagenbauer, Rechenzentrumsplaner gleichermaßen vor Herausforderungen. Mit der neuen Website finden Rittal-Kunden ihre Antworten zu Industrie 4.0 noch schneller. ‣ weiterlesen

Mit der kostenlosen Weicon App haben Benutzer alle Produkte, Dokumente, Videos und aktuelle Meldungen aus dem Hause Weicon immer griffbereit. Mit Hilfe verschiedener Such- und Scanfunktionen sind die Informationen schnell zu finden und können direkt verwendet werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige