Schaltschränke konfigurieren

Schaltschränke sind hoch individualiserte Produkte – die Losgrößen liegen häufig unter 5 Stück. Daraus ergeben sich unzählige Varianten, deren Konstruktion mit hohem Aufwand verbunden ist. Um trotzdem wettbewerbsfähig zu sein, müssen die Kosten wie auch die Durchlaufzeiten minimiert werden. Dies gelingt am besten durch die Automatisierung der Prozesse vom Vertrieb bis zur Fertigung, wie sie die Konfigurationssoftware customX realisiert. Manuelle Änderungskonstruktionen durch hochqualifizierte Mitarbeiter entfallen. Stattdessen erfasst der Vertrieb die Kundenanforderungen über einen geführten Dialog. In customX sind die Konstruktionsregeln für die Produkte – in diesem Fall den Schaltschrank – hinterlegt. Auf Basis der eingegebenen Anforderungen erstellt customX nun eine den Regeln entsprechende webbasierende Konfiguration, die zur Laufzeit in einer 1:1-maßstäblichen 2D- oder 3D-Vorschau angezeigt wird. customX stellt dabei nicht nur einzelne Bauteile zusammen – es konstruiert eine neue Variante des Produktes. So ist die Abbildung hoch komplexer Produkte im Konfigurator möglich, bei denen die Variantenzahl unbegrenzt ist. Die Konstruktion von Schaltschränken erfordert häufig das Anbringen unterschiedlichster, individueller Lochmuster, die noch nicht vorgedacht sind. Die Anordnung kann beliebig verändert werden, sei es durch polare oder eine rechteckige Anordnung. Ebenso sind die unterschiedlichsten Türmuster umsetzbar. Selbstverständlich kann auch die Anordnung fester Bauteile wie Scharniere und Griffe erfolgen. Nach Eingabe der Anforderungen erstellt customX voll automatisch alle benötigten Dokumente vom Angebot über Stücklisten und 3D-Modelle bis hin zu vollständigen Fertigungszeichnungen und DXF-Dateien, die ohne weitere Bearbeitung in der Fertigung verwendet werden können. Durch die Bedienung über den Webbrowser können in customX komplexe Konfigurationen komplett ohne CAD-Kenntnisse erstellt werden. Ermöglicht wird diese Vorgehensweise durch die tiefe Integration der CAD-Systemen in das Regelwerk von customX und die damit verbundene komplette Fernsteuerung von CAD aus customX heraus. Die Ausgabe der Dokumente kann durch den Administrator über Benutzergruppen gesteuert werden, so dass beispielsweise dem Vertrieb andere Dokumente zur Verfügung stehen als der Fertigungsvorbereitung. Durch die vollständige Automatisierung des Geschäftsprozesses vom Vertrieb bis zur Fertigungsvorbereitung wird genau das erreicht, was entscheidend ist für die Wettbewerbsfähigkeit: die Durchlaufzeiten werden minimiert, Fehler vollständig vermieden, die Kosten deutlich gesenkt. Die Konstruktion kann sich auf den Kern ihrer Aufgabe konzentrieren – auf Neukonstruktionen, Produktverbesserungen und echte Sonderkonstruktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) als Grundgesetz des technischen Arbeitsschutzes gilt in jedem Unternehmen für jede Verwendung jedes Arbeitsmittels durch jeden Beschäftigten. ‣ weiterlesen

Die CP20-Stromversorgungen von Puls stehen für effiziente und kompakte 24V, 20A 1-Phasen-Hutschienen-Netzteile. Mit der Version CP20.248 erweitert der Hersteller sein Portfolio um eine Stromversorgung mit Display an der Gerätefront. Damit lässt sich eine zuverlässige Condition-Monitoring-Funktion in nahezu jedes System integrieren. Das ermöglicht eine schnellere Fehlerdiagnose und steigert die Systemverfügbarkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit 47 Jahren begleitet das Jahrbuch Elektrotechnik alle in der Elektropraxis tätigen Fachleute mit kompetentem Wissen. Wie immer können sich Interessierte darin über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften, neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik sowie über aktuelle Themen im Bereich der Energie- und Gebäudetechnik informieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im unternehmerischen Alltag gilt zunehmend das Motto: Schneller, präziser und wirtschaftlicher. Ein durchgängiger Wertschöpfungsprozess ist dazu unabdingbar. Das unterstützt Weidmüller mit einer durchgehenden, sicheren Verbindungslösung, bei der die Push In-Anschlusstechnologie zum Einsatz kommt - als State-of-the-art-Anschlusslösung, die ein hohes Maß an Effizienz bietet – von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung.‣ weiterlesen

Anzeige

Fördern, Entleeren, Befüllen, Dosieren – die Firma Hecht testet das Verhalten von Schüttgütern seit mehreren Jahren in ihrem Technikum. Dabei geht es auch um schnelle Reaktionszeiten, wenn Sensoren an- und abgebaut werden oder Produkte gewechselt werden. Durch den Einsatz der Wago Reihenklemmen Topjob S mit Hebel geht die Arbeit leichter von der Hand. Sebastian Wiesenbart, Leiter der Automatisierungstechnik bei Hecht, erzählt uns die ganze Erfolgsgeschichte. ‣ weiterlesen

Die Innovationen der Automatisierung im Rampenlicht: Im Sonderteil GROSSER HERBST DER INNOVATIONEN des aktuellen SPS-MAGAZINs präsentieren die führenden Anbieter der Automatisierungstechnik die neuen Produkte und Lösungen, die sie eigentlich auf den Herbstmessen der Branche ausgestellt hätten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige