Doppelrahmen für noch mehr und größere Schnittstellen

Zugangspunkt durch die
geschlossene Schaltschranktür

In diversen Industriebereichen ist es unabdingbar, sich schnellen, sicheren und effizienten Zugriff auf Steuerungen zu verschaffen. Bei definierten Anwendungen gilt es einerseits, von außerhalb des Schaltschranks auf Schutzeinrichtungen (GFCI oder RCBO/ FI-Schutzschalter) zuzugreifen. Andererseits benötigen einige Anwendungen eine Kombination von zahlreichen Anschlüssen an einem Punkt. Diesen Anforderungen wird FrontCom Vario gerecht, denn die Lösung gewährt Technikern jederzeit den schnellen und sicheren Zugriff auf Steuerungen im Schaltschrank, ohne auf speziell autorisiertes Fachpersonal warten zu müssen.

 Die FrontCom-Vario-Serviceschnittstelle im Doppelrahmenformat erm?glicht Technikern einen schnellen Zugriff auf Anlagen, Prozesse sowie Schutzeinrichtungen und das durch die geschlossene Schaltschrankt?r. (Bild: Weidm?ller GmbH & Co. KG)

Die FrontCom-Vario-Serviceschnittstelle im Doppelrahmenformat ermöglicht Technikern einen schnellen Zugriff auf Anlagen, Prozesse sowie Schutzeinrichtungen und das durch die geschlossene Schaltschranktür. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Dies gilt für die Fehlersuche, Konfiguration, Programmierung ebenso wie für das Auslesen von Produktionsdaten. Weidmüller bietet nun neu entwickelte FrontCom-Vario-Doppelrahmen, in denen sich noch mehr und größere Schnittstellen unterbringen lassen. Die neue Serviceschnittstelle bietet genügend Platz für die Integration von bis zu 10 Anschlüssen oder einer Steckdose mit Leitungsschutzschalter sowie zusätzlichen Daten- und Signalschnittstellen. Anwender können auch Einzel-Einsatzplatten verwenden, damit lassen sich zahlreiche unterschiedliche Schnittstellenkombinationen realisieren. Der Zugriff auf Anlagen, Prozesse und Schutzeinrichtungen sowie Wartungsarbeiten vor Ort gestalten sich effizient und folglich kostengünstig. Der Doppelrahmen ist als flexibles und modulares System ausgelegt. Die neue Serviceschnittstelle gibt Anwendern aber nicht nur mehr Flexibilität, sondern auch hohe Freiheitsgrade in der Zusammenstellung der Schnittstelleneinsätze in einem Doppelrahmen. Alle Varianten erfüllen in geschlossenem Zustand die Anforderungen der Schutzart IP65 und sind zu 100% kompatibel zum Marktstandard. Der zukunftssicheren Datenübertragung dienen etwa RJ45-Einsätze gemäß aktuellem Cat. 6A-Standard, sie gestatten hohe Datenübertragungsraten bis 10GBit/s.

Optional mit Schirmung erhältlich

Eine großzügig bemessene Beschriftungsfläche auf dem Gehäusedeckel sorgt für gute Lesbarkeit und eine eindeutige Betriebsmittelkennzeichnung. Der optionale Berührungsschutz auf der Innenseite des Geräts bietet zusätzliche Kennzeichnungsmöglichkeiten für jede Schnittstelle und erleichtert die korrekte Zuordnung. Optional erhältlich ist der Doppelrahmen mit Schirmung (Schirmblech an den Einsatzplatten). Anwender müssen die Schirmung lediglich einmal an der Rahmenerdungsschraube anschließen, um alle Daten- und Signaleinsätze mit dem Metallgehäuse zu erden. Abrufbar bereit stehen verschiedene Schließvarianten: Sie reichen von einfachen Verriegelungsknöpfen über verschiedene Schaltschrankschlüssel (Standard/Daimler-Schließung) bis hin zu einer Variante mit Zylinderschloss für besten Schutz vor unautorisierten Zugriffen.

Verschiedene Daten-, Signal- und Powermodule

 Die Doppelrahmen sorgt f?r noch mehr und gr??ere Schnittstellen. F?r eine ?bersichtliche Betriebsmittelkennzeichnung stehen gro?e Beschriftungsfl?chen zur Verf?gung. (Bild: Weidm?ller GmbH & Co. KG)

Die Doppelrahmen sorgt für noch mehr und größere Schnittstellen. Für eine übersichtliche Betriebsmittelkennzeichnung stehen große Beschriftungsflächen zur Verfügung. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

FrontCom-Vario-Schnittstellen mit Doppelrahmen besitzen ein attraktiv gestaltetes Gehäuse, sie sind kompakt gebaut, einfach zu montieren und lassen sich flexibel zusammenstellen. Die neue Serviceschnittstelle besitzt einen robusten Metalldeckel in Schutzart IP65, das Deckelmaterial besteht aus pulverbeschichteten Zinkdruckguss. Der Rahmen ist ebenfalls aus Zinkdruckguss gefertigt. Je nach Bedarf können sich Anwender zwischen verschiedenen Daten-, Signal- und Powermodulen entscheiden. Dem effizienten und flexiblen Zugriff auf Anlagen und Prozesse dienen die neuen FrontCom Vario-Einsätze: Bereit stehen Einsatzplatten für Doppelrahmen mit 1x Power, 2x Data, 1x LS-Schalter sowie 1x GFCI, 2x Data, 1x Signal, 1x Sicherung und Einsatzplatten für diverse weitere Kombinationen aus Power-, Data- und Signalschnittstellen. Gleichfalls verfügbar sind leere Doppel- und leere Einfachplatte. Data-Einsätze gemäß Cat. 6A-Standard wie RJ45 (Modul bzw. Kupplung) und USB (Kupplung USB A/A und USB A/B, 2.0 und 3.0) sind ebenfalls verfügbar. Ferner gibt es Signal-Einsätze D-Sub (9- und 25-polig) sowie HDMI und HD15 / VGA. Abgerundet wird das Portfolio durch Power-Einsätze – die Steckdosen stehen für verschiedene Länder bereit: Deutschland (weiß und orange), Schweiz, Frankreich (weiß und orange), Großbritannien, Italien/Europa, Tschechien, Australien (15A und 10A), China, USA, Israel und Indien. Ergänzend im Sortiment befinden sich Power-Einsätze RCBO (Residual current operated Circuit-Breaker with Overcurrent protection) und USB-Ladeeinsatz (USB-Charger 5V / 2.4A) sowie eine 3A Sicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen MID-Energiezähler der Produktreihe Empro von Phoenix Contact werden zu Verrechnungszwecken verwendet. Die Messgeräte erfassen die wichtigsten elektrischen Parameter und kommunizieren diese über gängige Schnittstellen.

Anzeige

Pfannenberg hat mit der Serie DTS 3000 Kühlgeräte von 300 bis 5.800W konzipiert, die für den anspruchsvollen Outdoor-Bereich geeignet sind. Sie sind erhältlich mit den hohen Schutzarten N3R und IP56, die bei Bedarf auf NEMA Typ 4X erweitert werden können. Ergänzend gibt es Heizungen, Thermostate und Hygrostate zur Verhinderung von schädlicher Kondensatbildung an.

Anzeige

Das Sortiment an EMV Schirmklammern von Icotek zur sicheren Ableitung hochfrequenter Störungen wird um die Schirmklemme SKZ erweitert. Die neue SKZ bietet eine zusätzlich integrierte Zugentlastung an.

Die Produktion im Maschinenbau in Deutschland ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts im Jahr 2018 um 2 Prozent gestiegen. Damit wurde die Prognose des VDMA – ein Plus von 5 Prozent – deutlich verfehlt. In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres lag das Produktionswachstum im Maschinenbau mit 3,7 Prozent noch auf Kurs. „Die beiden Schlussmonate erwiesen sich jedoch als unerwartet schwach.

Die intelligente Integration von Wertschöpfungsprozessen ist der Schlüssel zur digitalen Transformation der Industrie. Auf der Hannover Messe 2019 eröffnet Rittal den Besuchern neue Wertschöpfungsperspektiven durch bedarfsgerechte Systemerweiterungen, digitale Prozessketten und passende Infrastruktur.

Phoenix Contact als Anbieter von Lösungen für den Energiemarkt hat in Zusammenarbeit mit Jean Müller ein skalierbares Monitoring-System für den Netzbetrieb entwickelt, das in Echtzeit Betriebsmesswerte zur Optimierung der Netze oder zur Netzbetriebsführung bereitstellt.

Die All About Automation am 12. und 13. März 2019 in der Messe Friedrichshafen entwickelte sich in den letzten Jahren zur regionalen Plattform für die Automatisierungsexperten und Schaltanlagenspezialisten der internationalen Bodenseeregion. Auf einer ausgebuchten Messefläche zeigen über 200 Aussteller Systeme, Komponenten, Software und Engineering für industrielle Automation und Kommunikation. Der Schaltschrank- und Schaltanlagenbau spielt auf der All About Automation eine gewichtige Rolle.

Der Automationsspezialist Lütze eröffnet im Zuge der Weiterentwicklung seines internationalen Kabelgeschäfts das neue Kompetenzzentrum Connectivity am Standort Chrudim in der Tschechischen Republik.

1970 eröffnete Häwa, Anbieter für Elektrogehäuse und Schaltschränke, seine erste Niederlassung in Duisburg. 2020 feiert der Standort sein 50-jähriges Bestehen und hat es jetzt zum ersten Mal geschafft, die Umsatzgröße von 10Mio. € zu überschreiten.

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der laut Unternehmensangaben konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die der Konzern in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige