Hohe Schaltleistungen bei langer Lebensdauer

Clevere Verschaltung verschiedener Relaisarten

Aufgrund von Recherchen sowie der guten Erfahrungen mit den anderen von Phoenix Contact bezogenen Komponenten fiel die Wahl der Leipziger Verantwortlichen auf das Hybridmodul, das alle gestellten Anforderungen erfüllt. Durch die Kombination der positiven Eigenschaften beider Relaisarten bietet es Siemens eine einzigartige, leistungsstarke Lösung. Gemäß Duden beschreibt das Wort ‚Symbiose‘ im biologischen Sinn das Zusammenleben von Lebewesen verschiedener Art zum gegenseitigen Nutzen. So bilden Clownfische eine Gemeinschaft mit Seeanemonen. Der Clownfisch hält sich inmitten der giftigen Tentakel der Seeanemone auf und ist auf diese Weise vor Fressfeinden geschützt. Im Gegenzug reinigt der Clownfisch die Seeanemone und lockt Futter für die Blumentiere an. Auf ähnliche Art profitieren Halbleiter und elektromechanische Relais voneinander, wenn sie – wie im Hybridmodul – geschickt miteinander verschaltet werden. Das Besondere an der Schaltung ist die zeitversetzte Ansteuerung der beiden unterschiedlichen Schalttechnologien. So wird sichergestellt, dass der Halbleiter den jeweiligen Schaltvorgang des Laststroms übernimmt. Wenige Millisekunden später erfolgt die Ansteuerung des Relais, das dann mit seinen niederohmigen Schaltkontakten den Strom führt. Deshalb bleibt die Verlustleistung sehr gering. Andererseits erhöht sich die Lebensdauer des Moduls beträchtlich, denn hier ist nicht die elektrische, sondern die mechanische Lebensdauer anzunehmen, die üblicherweise 20 bis 30 Millionen Schaltspiele beträgt.

Frontansicht einer Niederspannungsschaltanlage Sivacon S8 (Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

Deutliche Reduzierung des Verdrahtungsaufwands

Außerdem umfassen die Hybridmodule die typischen Merkmale der Produktfamilie PLC Interface. Beispielsweise sind sie sowohl mit einem Schraubanschluss als auch der Push-in-Schnellanschlusstechnik erhältlich. Die Push-in-Technologie erlaubt das werkzeuglose Stecken massiver und flexibler Leiter mit Aderendhülse – und das schon ab einem Anschlussquerschnitt von 0,34mm2. Ferner trägt das steckbare, teilmaßunabhängige Brückensystem erheblich zur Reduzierung von Verdrahtungsaufwand und Kosten bei. Die 500 Millimeter lange Brücke FBST500, die es zur besseren Unterscheidung in verschiedenen Farben gibt, wird per Seitenschneider auf die erforderliche Länge gekürzt und eingerastet. Dadurch können bis zu 80 Geräte quergerastet werden. Im Vergleich zu konventionellen Drahtbrücken sinkt der Verdrahtungsaufwand deutlich und ermöglicht somit eine einfache und effiziente Potentialverteilung. Die aufgeführten Aspekte haben die Verantwortlichen bei Siemens in Leipzig von der Verwendung der Produktfamilie PLC Interface in den Prüfautomaten für die Niederspannungsschaltanlagen Sivacon S8 überzeugt. Das gilt ebenso für viele weitere Anwender in unterschiedlichen industriellen Bereichen.

 

Optimierte Prozesse im Schaltschrank
Die Produktfamilie PLC Interface ist Bestandteil von Complete Line. Dabei handelt es sich um ein System aus aufeinander abgestimmten Hard- und Softwareprodukten, Dienstleistungen und Systemlösungen für die Optimierung der Prozesse im Schaltschrankbau. Zum Complete-Line-Portfolio gehören unter anderem Steuerungen und I/O-Systeme, Stromversorgungen und Geräteschutzschalter, Reihenklemmen und Verteilerblöcke, Relaismodule und Motorstarter, Trennverstärker, funktionale Sicherheitstechnik, Überspannungsschutz sowie schwere Steckverbinder.Complete Line zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:
  • intuitive Handhabung durch einheitliches Design, Haptik und Funktion
  • weniger Zeitbedarf während des gesamten Engineering-Prozesses aufgrund einer durchgängigen Software-Unterstützung
  • reduzierte Lagerkosten durch standardisiertes Zubehör und geringe Teilevielfalt
  • verbesserte Prozesse im Schaltschrankbau aufgrund individueller Serviceleistungen und innovativer Fertigungslösungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Gossen Metrawatt hat seinen Hauptkatalog für 2021/22 veröffentlicht. Auf 150 Seiten präsentiert der Messtechnik-Spezialist sein Angebot professioneller Mess- und Prüftechnik. Die Produktpalette reicht von Multimetern über verschiedenste Prüfgeräte für elektrische Betriebsmittel und Anlagen bis zur Medizintechnik und Laborstromversorgung.‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components (RS) erweiterte kürzlich sein Angebot aus dem Bereich der Complete Line von Phoenix Contact. Bei der Complete Line handelt es sich um ein System aufeinander abgestimmter Hard- und Software-Produkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist die Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf möglichst ergonomisch günstige Arbeitsbedingungen Wert gelegt. ‣ weiterlesen

Für sein modulares Adaptersystem Imas-Connect bietet Icotek die neuen Adaptertüllen AT-FL und QT-AT-FL an. Die Adaptertüllen dienen als Schnittstelle für M23 Vierkantflansch Steckverbinder. Die AT-FL ist auf Basis der KT groß Kabeltülle aufgebaut, entsprechend ist die QT-AT-FL auf Basis der QT groß aufgebaut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige