SCHALTSCHRANKBAU 4 2018

Mit seinem bis zu 4-poligen, flexiblen Steuerspannungsschienen-System BusSpeed hat FTG jüngst sein umfangreiches Sortiment weiter ergänzt. Meist kommen die Steuerspannungsschienen im Schaltschrankbau zum Einsatz, dort ist der Bedarf an individuellen Lösungen zur Stromverteilung und -verbindung am höchsten.

Anzeige

Speziell entwickelt zur Absicherung von Antriebssystemen wie DC-Gleichstrommotoren, Schrittmotoren, Servomotoren und deren Steuerungstechnik liefert E-T-A Elektrotechnische Apparate den neuen elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ ESX10-TC-101-DC48V.

Turck ergänzt sein Interfaceportfolio um den flexiblen IMX12-FI mit globalen Ex-Zulassungen. Turck erweitert seine Interfacegerätefamilie IMX mit dem Frequenzmessumformer IMX12-FI. Anwender können die Geräte nicht nur als Drehzahlwächter einsetzen, sondern auch als Pulscounter.

Anzeige

Trotz Engpässen am Arbeitsmarkt setzt sich der Beschäftigungsaufbau im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland weiter fort. Die Branche zählte im April 2018 rund 32.000 Mitarbeiter mehr als ein Jahr zuvor. „Dieser Beschäftigungsaufbau ist bemerkenswert, weil er trotz aller Schwierigkeiten, am Arbeitsmarkt genug qualifiziertes Personal zu finden, gelungen ist“, sagt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers (Foto).

Mit Sirius 3RQ2 bringt Siemens eine Reihe universell einsetzbarer Koppelrelais auf den Markt. Die Geräte mit geringer Einbautiefe 90mm und Weitbereichsversorgungsspannung von 24 bis 240V AC/DC sind in Varianten mit ein bis drei Wechslern erhältlich. Die Koppelrelais lösen die Serie 3RS18 ab und reduzieren durch ihren Weitbereichseingang die Variantenvielfalt. Dank gleicher Klemmenbelegung und reduzierter Varianz ist eine Umstellung auf die neuen Koppelrelais schnell und einfach möglich.

Conrad Business Supplies erweitert mit den beiden VDE-Prüfgeräte-Sets MI 3155 EU und MI 3155 ST von Metrel sein Angebot im Bereich Test- und Prüfgeräte. Beide Installationsprüfgeräte-Sets sind nach ISO kalibriert und erfüllen die Anforderungen von Installateuren, Elektrikern, Prüfern, für Wartung, Reparatur und Betrieb Verantwortlichen (MRO) sowie Betreibern von elektrischen Anlagen und Einrichtungen.

Als Weiterentwicklung der LLE-Serie an Elmeko Schaltschrankleuchten leuchtet die Premiumversion LLX-400 dank einer speziellen Optik den Schaltschrank bis zum Boden gleichmäßig aus, ohne dass Personen vor dem Schrank geblendet werden. Die Leuchte erreicht eine Lichtstärke von 2.000lm bei einer Farbtemperatur von 5.000K und einer Leistungsaufnahme von 13W. Eine weitere Besonderheit sind die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten: Schraub- und Magnetbefestigung im Rahmenprofil des Schaltschrankes sowie auf ebenen Flächen.

Netzgeräte der Baureihe Eco-Rail-2 von Murrelektronik bieten Unternehmen im Maschinen- und Schaltschrankbau die Möglichkeit, ihre Verbraucher flexibel und wirtschaftlich mit Energie zu versorgen. Dabei ist die Baureihe mit fünf Geräten in unterschiedlichen Stromstärken von 1,3 bis 10A variabel aufgestellt. Die Ausgangsspannung der Geräte kann von 23 bis 28V eingestellt werden. So kann am Verbraucher – unabhängig von der Länge der Zuführungsleitung – die benötigte Spannung geliefert werden.

Conta-Clip bietet ein breites Spektrum an UL- und VDE-zertifizierten Verdrahtungskanälen. Die Kanäle zeichnen sich durch hohe Formstabilität und einen festen Deckelsitz aus, der dennoch ein einfaches Auf- und Abrasten gestattet.

Bei den drei neuen Geräten von Phoenix Contact handelt es sich um ein 12V-Gerät mit 15A Ausgangsstrom sowie um zwei 48V-Geräte mit 5 und 10A Ausgangsstrom. Die SFB Technology liefert den sechsfachen Nennstrom für bis zu 15 Millisekunden und löst Leitungsschutzschalter selektiv aus. Parallel angeschlossene Verbraucher arbeiten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen digitalen Planungstool Hager Ready steht dem Elektrohandwerk ab sofort eine kostenlose App für IOS und Android zur Verfügung, die es ermöglicht, Kleinverteiler normgemäß mit dem Smartphone oder Tablet zu planen und gleichzeitig zu beschriften.

Anzeige

Wir schreiben das Jahr 2005, genauer gesagt, den 18. Januar 2005: Die SPS IPC Drives hat erstmals nach Themen gegliedert stattgefunden, Rexroth verkauft sein Kleinrobotergeschäft an Stäubli und Wladimir Putin soll die nächste Hannover Messe eröffnen.

Das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller erhielt bei einer feierlichen Veranstaltung im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main den German Design Award 2019 vom Rat für Formgebung für sein innovatives Reihenklemmenportfolio Klippon Connect in der Kategorie `Excellent Product Design Industry´. Die Reihenklemme konnte dabei vor allem mit ihrer einfachen und komfortablen Handhabung bei der internationalen Jury punkten.

Anzeige

Zuken gibt die Unterzeichnung einer Vereinbarung für die Übernahme der Vitech Corporation mit Sitz in Blacksburg, USA bekannt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Phoenix Contact hat in Zusammenarbeit mit Jean Müller ein skalierbares Monitoring-System für den Netzbetrieb entwickelt, das in Echtzeit Betriebsmesswerte zur Optimierung der Netze oder zur Netzbetriebsführung bereitstellt.

Die Unternehmen in Deutschland befinden sich in einem der größten Transformationsprozesse, den sie je durchlaufen haben. Die Umbrüche durch die Digitalisierung bieten große Chancen, stellen sie aber auch vor große Herausforderungen.

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von tiefgreifenden, quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die Schneider Electric in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat. Dabei kam die offene, skalierbare und IoT-fähigen Systemarchitektur EcoStruxure zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige