Spatenstich bei Helukabel

Kürzlich fand bei Helukabel am Produktionsstandort Windsbach der feierliche Spatenstich zum Bau eines neuen Gebäudekomplexes statt. Der mehrstöckige Neubau soll nach seiner geplanten Fertigstellung im Herbst 2016 auf mehr als 9000m² zusätzliche Büro-, Labor- und Produktionsflächen bieten. Dabei ist angedacht, die weltweiten Forschungs- und Entwicklungskapazitäten am Standort Windsbach zu bündeln sowie die Test- und Prüfeinrichtungen im neuen Technikum anzusiedeln. Das geplante Investitionsvolumen beträgt rund 20Mio.€.

Helukabel Gründer und Geschäftsführer Helmut Luksch: „Seit 1988 fertigen wir am Standort Windsbach und haben uns weltweit einen exzellenten Namen als Hersteller qualitativ hochwertiger Kabel und Leitungen erarbeitet. Durch diese bislang größte Einzelinvestition am Standort in Mittelfranken sind wir zuversichtlich, dass wir den zukünftigen Herausforderungen des Marktes gewachsen sind. Als Familienunternehmen fühlen wir uns der Region und den Mitarbeitern verbunden und untermauern dieses Vertrauen durch die Entscheidung zum Ausbau in Windsbach.“

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer digitalen Pressekonferenz nahm am 2. März die Industrial Digital Twin Association (IDTA) offiziell ihre Tätigkeit auf. Diese wurde Ende September letzten Jahres von den Verbänden VDMA und ZVEI gemeinsam mit Bitkom und 20 Unternehmen, zu denen u.a. ABB, Phoenix Contact, Schneider Electric, Siemens und Turck gehören, als Spin-Off der Plattform Industrie 4.0 gegründet.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die für den 5. + 6. Mai 2021 in Hamburg und den 19. + 20. Mai 2021 in Heilbronn geplanten All About Automation Messen finden aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Aktuell sei weiterhin unklar, wann und unter welchen Voraussetzungen Messen wieder möglich sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jean Müller bietet Niederspannungsschaltgeräte, elektronische Überwachungs- und Energiemanagement-Systeme sowie Schaltgeräte-Kombinationen. Passend zu diesen Komponenten bietet das Unternehmen ein abgestimmtes Programm von Gehäusen und Verteilern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Einsatz von Andreas Grieger (Bild), Leiter Global Human Resources, als Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) fördert der Elektronikspezialist Weidmüller den Austausch von Wissenschaft und Praxis. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vom 22. bis 26. März sollen Teilnehmer der EMV, Plattform für elektromagnetische Verträglichkeit, interessante Networking-Funktionalitäten erwarten können. Parallel zum Rahmenprogramm finden 33 Workshops mit interaktiver, anwenderorientierter Ausrichtung statt. Die Event-Plattform der ‚EMV goes digital‘ unterstützt den Networking-Gedanken der Veranstaltung. ‣ weiterlesen

Die Mitglieder des ZVEI-Fachverbands Electronic Components and Systems (ECS) haben Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der Harting Technologiegruppe, bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung als Fachverbandsvorsitzenden für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Bereits seit 2014 ist Harting gewähltes Mitglied im Gesamtvorstand des ZVEI sowie seit 2017 Vorsitzender des Fachverbands ECS. „Die Komponentenindustrie steht am Anfang der Wertschöpfungskette. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige