Neue Kabeldurchführungsplatte benötigt wenig Bauraum

Mehr als 30 Durchführungen realisierbar

Überall dort, wo eine vielfältige Verbindung zwischen Schaltanlagen und Maschinen gefordert wird, kann die neue Kabeleinführungsplatte Multigate MH24 F 30-1 eingesetzt werden.

 (Bild: Trelleborg Industrial Products)

(Bild: Trelleborg Industrial Products)

Multigate MH24 F 30-1 ist eine neue kunststoffverstärkte Kabeldurchführung, die für verschiedene Kabel, Leitungen und Schläuche entwickelt worden ist. Bei dieser kompakten Membranplatte sind diverse Anforderungen aus unterschiedlichen Industriemärkten vereint worden, um in Anlagen die elektrischen sowie elektropneumatischen Anschlüsse in einem System in Verteilungen einführen zu können. So können Anwender in einem System ihre Antriebs- und Steuerleitungen auf einem Bauraum von nur 155x56mm parallel einführen.

Hohe Leitungsdichte

Die Baureihe 24 ist für die Standardausbrüche geeignet, welche auch für 24-polige Industrie- Steckverbinder vorgesehen sind und kann somit direkt in den vorhandenen Systemen integriert werden. Durch die hohe Leitungsdichte in dieser Bauform können eine Vielzahl von Anwendungen mit über 30 Leitungen im Durchmesser von 3 bis 8mm einfach, flexibel und schnell montiert werden. Das zweifache Dichtungssystem sorgt bei Einsätzen für den höchsten Schutz gemäß IP65 – dazu werden keine weiteren Abdichtungen benötigt. Gerade für Bereiche mit hohen Anforderungen, bei denen Extrembelastungen durch Wasser, Staub, Vibrationen oder außerordentlichen Temperaturen auftreten, ist das von Trelleborg entwickelte Polymere besonders gut geeignet. Die halogenfreien Materialien sind feuerhemmend nach UL94-V0 zertifiziert, alle Multigates können für den Außen- und Innenbereich eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit seinem neuen 3D-Portal standardisiert der Softwareentwickler Aucotec die Verknüpfung von 2- und 3D-Engineering im Maschinen- und Anlagenbau. Das Interface erlaubt jederzeit auch webbasierten, also clientunabhängigen Datenaustausch zwischen allen gängigen 3D-Anwendungen und Aucotecs Kooperationsplattform Engineering Base (EB). Die dritte Dimension ist im Engineering immer dann wichtig, wenn es um die optimale Ausnutzung des vorgegebenen Raums oder dessen Anpassung geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen eines preissensiblen Projektes hat Emka die Idee eines hybriden Dreh-Spann-Verschlusses entwickelt und in die Tat umgesetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Adaptertülle AT-PP von Icotek ist auf Basis einer KT Kabeltülle groß aufgebaut. In dieser Tülle ist ein Polyamidkorpus integriert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für das Gesamtjahr 2020 wird für die globalen Auftragseingänge bei den Mitgliedsunternehmen des ZVEI-Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung (m+P) mit einem leichten einstelligen Rückgang gerechnet. ‣ weiterlesen

Die neue Knipex StepCut-Kabelschere zeichnet sich durch weniger Kraftaufwand beim Kabelschnitt aus. Adern oder Litzen werden mit den abgestuften Schneiden nacheinander getrennt. ‣ weiterlesen

Conta-Clip erweitert sein Reihenklemmen-Programm mit Push-in-Anschluss für den Querschnittsbereich von 2,5mm² um die Dreistock-Initiatoren- und Mehrleiterklemmen PIKD. Die Push-in-Anschlusstechnik gestattet eine einfache und zeitsparende Adereinführung ohne Werkzeugeinsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige